Tidal: Dolby Atmos Music über Soundbars, TVs und Heimkino-Systeme

Der Musikstreamingdienst hat nun offiziell bekanntgegeben, Musik in 3D-Abmischungen künftig auf diversen Wiedergabegeräten anzubieten.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 14 Beiträge

(Bild: Dolby / Tidal)

Von

Der Musikstreamingdienst Tidal will iMusik auch im Format Dolby Atmos Music auf geeigneten Sound-Bars, Fernsehern oder AVR-Heimkinosysteme anbieten. Die Plattform dafür solle "in den kommenden Tagen" in Betrieb genommen werden, teilte das Unternehmen am Donnerstag mit. Tatsächlich hatte c't bereits berichtet, dass es die neue Funktion bei Apples TV 4K bereits gibt.

Zu den weiteren kompatiblen Streaming-Geräten gehören laut Tidal noch Amazons Fire TV Stick 4K, Fire TV Cube, Fire TV Stick (2. Generation), Fire TV (3. Generation) sowie Nvidia Shield TV und Shield TV Pro (2019). Die App ist weiterhin auf Dolby Atmos-fähigen Android-Fernsehern von Sony und Philips verfügbar. Dadurch erhalten Benutzer die Möglichkeit, Dolby Atmos Music direkt über die Dolby Atmos-fähigen Lautsprecher des Fernsehers oder über eine angeschlossene Dolby Atmos-fähige Soundbar oder ein Heimkinosystem zu erleben.

Um Songs in Dolby Atmos zu finden, können Nutzer entweder die Kategorie "Verfügbar in Dolby Atmos" auf dem Startbildschirm anklicken oder nach "Dolby Atmos" suchen. Darin enthalten sind auch spezielle "Zu Hause"-Playlisten, die vor allem Genres wie Pop, Hip-Hop und Jazz beinhalten.

Dolby Atmos Music steht Tidal-Kunden zur Verfügung, die das "Tidal HiFi"-Abo für 19,99 Euro im Monat gebucht haben, das ihnen bereits Zugang zu Songs in HiFi- und Master-Qualität ermöglicht. Benutzer mit entsprechendem Abo können Dolby Atmos Music auch über ein kompatibles Dolby Atmos-fähiges Android-Smartphone oder -Tablet erleben.

(nij)