Apple-Chef Tim Cook verdoppelt sein Gehalt

Der Apple-Chef bekam 2020 gut 265 Millionen US-Dollar. Andere US-Bosse erhielten noch mehr.

Lesezeit: 2 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 58 Beiträge

Kann finanziell nicht klagen: Tim Cook.

(Bild: Apple / Screenshot YouTube)

Von
  • Ben Schwan

Apple-Boss Tim Cook kann sich über einen Gehaltsschub freuen. Wie die Finanznachrichtenagentur Bloomberg errechnet hat, konnte der Manager seine Einnahmen 2020 gut verdoppeln. Der neue Gesamtstand, bestehend aus regulärem Lohn, Boni und Aktienzuteilungen sowie Extras, liegt bei 265 Millionen US-Dollar. Der Grundlohn lag dabei bei "nur" 3 Millionen Dollar, 10,7 Millionen Dollar gab's an Bonuszahlungen und mit einer Million Dollar werden Extras wie Flugreisen im Privatjet geführt. Satte 250,3 Millionen Dollar gab es in Aktienzuteilungen, deren Wert bekanntermaßen schwankt – allerdings hatte Apple zuletzt in einem Jahr deutlich an Börsenwert gewonnen.

Im Vergleich zu anderen Chefs und Managern amerikanischer Großkonzerne nimmt sich Cook jedoch relativ bescheiden aus. Er landete "nur" auf Platz 8 der meistbezahlten Bosse und Manager. Im vergangenen Jahr konnte sich Cook noch über den zweiten Platz unter den am reichhaltigsten entlohnten US-CEOs freuen. 2020 ganz oben auf der Liste steht Elon Musk mit unfasslichen 6,6 Milliarden Dollar – zugeteilt in Form von Aktienoptionen von Tesla.

Mehr von Mac & i Mehr von Mac & i

Rang 2 bis 4 belegen CEOs aus dem US-Gesundheitssystem (Mike Pykosz von Oak Street Health, Trevor Bezdek und Douglas Hirsch von GoodRx – 568 und zweimal jeweils 497 Millionen Dollar), gefolgt von Eric Wu vom Immotech-Unternehmen Opendoor (388 Millionen Dollar). Alex Karp von der Sicherheitsfirma Palentir (369 Millionen Dollar) landete auf Rang 6, ein weiterer Gesundheitsmanager (Geoffrey Price, Oak Street Health) auf Rang 7 (356 Millionen Dollar).

Insgesamt wird das Chef- und Manager-Dasein in den USA immer einträglicher. Laut Bloomberg führten mindestens 15 Konzerne "Musk-artige" Aktienzuteilungen beziehungsweise Aktienoptionen ein – es gab jeweils 100 Millionen Dollar und mehr. Das sind dreimal so viele wie vor Musks Beispiel. Das Feld der bestbezahlten Manager wird nach wie vor von Männern dominiert. Apple verzeichnet immerhin zwei Frauen auf der Liste: Retail-Chefin Deirdre O'Brien (45,46 Millionen, Rang 93) und Kate Adams, die Hausjuristin (45,43 Millionen, Rang 96). (bsc)