Tonprobleme beim Studio Display: Was in der Zwischenzeit hilft

Apples Studio Display hat offenbar bei einer unbestimmten Zahl von Nutzern Probleme mit der Audioausgabe. Bis ein Softwareupdate kommt, gibt es einen Tipp.

Lesezeit: 2 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 34 Beiträge
Neue Peripherie für Mac Studio

(Bild: Apple)

Von
  • Malte Kirchner

Mal gibt es Tonaussetzer, mal ist die Wiedergabe viel zu schnell: Beim Studio Display von Apple können offenbar Tonprobleme eintreten, die von der Software ausgehen. Auch von Verzerrungen und abgehackter Wiedergabe ist zu lesen. Apple soll den Fehler laut einem Medienbericht eingeräumt haben. Bis zu einer Lösung wird wohl aber noch etwas Zeit vergehen. Für die Zwischenzeit empfiehlt der IT-Konzern einen simplen Trick.

Laut MacRumors hat Apple seinen autorisierten Service-Providern ein Memo an die Hand gegeben, in dem das Problem mit dem Gerät bestätigt wird. Apple empfiehlt im Falle des Auftretens der Störungen, den Stecker des Displays zu ziehen, alle angeschlossenen Kabel auf der Rückseite auszustöpseln und 10 Sekunden zu warten. Nach dem Wiederverbinden bootet das Display, auf dem eine iOS-Version läuft, neu – und die Probleme sollten erst mal fort sein.

Auf Twitter berichten Nutzer, dass dieser Tipp bei ihnen zu unterschiedlichen Ergebnissen führt. Während einige nach dem Neustart tatsächlich bis auf Weiteres wieder problemlos das Display mit Audio nutzen können, berichten andere, dass die Probleme nicht verschwinden. Die gute Nachricht ist, dass der Fehler laut dem Apple-Memo wohl in der Software liegt und ein Firmware-Update in naher Zukunft die Probleme lösen sollte.

Für Apple könnte sich der Audio-Bug zum zweiten prominenten Fehler in der Software des Studio Displays entwickeln. Schon kurz nach Veröffentlichung gab es viel Kritik an der Qualität der eingebauten 12-Megapixel-Webcam. Einige Käufer und Tester hatten eine bessere Qualität erwartet. Apple besserte auch hier per Software nach – allerdings gab es dazu gemischte Reaktionen.

Der 27-Zoll-5K-Bildschirm wird von Apple zu Preisen ab 1749 Euro verkauft. Das 6-Lautsprecher-System mit 3D Audio gehört zu den Aushängeschildern des Geräts.

Mehr von Mac & i Mehr von Mac & i

(mki)