Trojaner-Alarm bei 3D-Drucker-Software von Creality

Das auf den Download-Seiten Crealitys für den 3D-Drucker Ender 5 angebotene Software-Paket führt auf Windows-PCs zu einer Alarmmeldung.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 22 Beiträge
Netzwerkkabel, daneben ein grünes "Virus-Männchen"
Von
  • Heinz Behling

Die vom 3D-Drucker-Hersteller Creality zum Download für den Ender 5 angebotene Datei Ender-5 SD Card File.zip führt beim Entpacken, Kopieren oder Verschieben auf einem Windows-PC dazu, dass das Windows-eigene Antiviren-Programm Alarm schlägt. Die Datei enthält das Software-Paket, das normalerweise mit dem Gerät zusammen auf SD-Karte geliefert wird. Wer den Crealtity Ender 5 gebraucht ohne SD-Karte kauft oder seinen Drucker updaten möchte, sollte vorsichtig sein.

Vorsicht beim Download von 3D-Drucker-Software: Der Microsoft Defender meldet einen Trojaner-Befall.

Nach dem letzten Windows-Update wird der Trojaner Occamy.C9C gefunden, den Microsoft als schwerwiegend einstuft.

Sobald man das Archiv öffnen, kopieren oder verschieben will, meldet Microsoft Defender den Trojaner Occamy.

Vor dem Update soll sich der Trojaner Conteban in dem Archiv versteckt haben.

Welcher Virus gemeldet wird, scheint vom Windows-Update abhängig zu sein.

Make hat Creality um Stellungnahme dazu ersucht, ob es sich um einen echten oder einen Fehlalarm handelt. Die Antwort steht noch aus. Deshalb ist Vorsicht angezeigt.

(hgb)