Tuxedo InfinityBook S 14: Notebook-Leichtgewicht mit Intel Tiger Lake und Linux

Neben flottem 10-Nanometer-Prozessor von Intel findet ein 73-Wh-Akku Platz. Das Magnesiumgehäuse drückt das Gewicht auf 1,1 kg.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 77 Beiträge

(Bild: Tuxedo)

Von
  • Mark Mantel

Tuxedo hat das Ultrabook InfinityBook S 14 Gen6 als erstes eigenes Modell mit Tiger-Lake-Prozessor von Intel vorgestellt. Zum Einsatz kommt das 10-Nanometer-Topmodell Core i7-1165G7 mit vier CPU-Kernen, acht Threads, bis zu 4,7 GHz Taktfrequenz und integrierter Xe-Grafikeinheit. Der Hersteller lässt den Prozessor mit 15 Watt Thermal Design Power (TDP) laufen; ein 73 Wh großer Akku soll eine hohe Akkulaufzeit ermöglichen.

Das IPS-Display des InfinityBook S 14 Gen6 misst 14 Zoll, löst mit 1920 × 1080 Pixeln (Full HD) auf und leuchtet mit 300 cd/m². Zudem deckt der Bildschirm den SRGB-Farbraum vollständig ab. Die Hardware sitzt in einem Gehäuse aus einer Magnesiumlegierung, dank der das Notebook geringe 1,1 kg wiegt. Zugeklappt ist das InfinityBook S 14 knapp 17 mm dick.

Tuxedo InfinityBook S 14 Gen6 (23 Bilder)

(Bild: Tuxedo)

Als Betriebssystem setzt Tuxedo standardmäßig auf die eigene Linux-Distribution Tuxedo OS mit der Desktop-Umgebung Budgie. Alternativ lässt sich openSUSE oder Ubuntu aufspielen. Vorinstalliert wird das Ganze auf einer M.2-SSD – in der Basiskonfiguration ein 250 GByte großes SATA-6G-Modell von Kingston, gegen Aufpreis können Käufer ein PCIe-Kärtchen verbauen lassen. In einen zweiten M.2-Steckplatz passt entweder eine weitere SSD oder ein LTE-Modul für mobiles Internet. 8 GByte DDR4-3200-RAM sind fest verlötet; für mehr Speicher steht ein SO-DIMM-Steckplatz bereit.

Lesen Sie auch

Anschlussseitig stellt das InfinityBook S 14 Gen6 wie die meisten Tiger-Lake-Notebooks einen Thunderbolt-4-Anschluss in Form eines USB-C-Ports bereit, der Daten mit 40 GBit/s (USB 4.0 Gen 3x2) übertragt und ein DisplayPort-1.4-Signal ausgibt. Hinzu kommen zwei USB-A-Anschlüsse mit 10 GBit/s (3.2 Gen 2) und 5 GBit/s (3.2 Gen 1), HDMI 2.0, eine Audio-Kombiklinke und ein Micro-SD-Kartenleser. Nutzer können das Notebook wahlweise über den DC-Anschluss oder (mit eigenem Netzteil) per USB C aufladen. Wi-Fi 6 (WLAN 802.11ax) und Bluetooth 5.1 sind dabei.

Der Verkauf des InfinityBook S 14 Gen6 beginnt sofort. Die Basiskonfiguration mit Core i7-1165G7, 250-GByte-SSD und 8 GByte RAM kostet knapp 1150 Euro.

(mma)