Twitter Communities: Gruppenfunktion auch unter Android verfügbar

Twitters Gruppenfunktion "Twitter Communites" ist auch unter Android angekommen – zuvor war diese Funktion ausschließlich iOS-Nutzern vorbehalten.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 1 Beitrag

(Bild: Koshiro K/Shutterstock.com)

Von
  • Marie-Claire Koch

Der Kurznachrichtendienst Twitter hat die in der Webversion und iOS schon vorhandene Gruppenfunktion nun auch für Android freigegeben. Mit der will Twitter Menschen mit ähnlichen Interessen einen privaten Raum zum Austausch bieten, in dem ausschließlich Gruppenmitglieder mitlesen können. Um Twitter Communities unter Android zu nutzen, ist die Aktualisierung der App auf die Version 9.26.0 erforderlich.

Sobald Nutzerinnen und Nutzer einer Twitter-Gruppe beitreten wollen und sie die Schaltfläche "Beitreten" betätigen, erscheint ein Hinweis auf die Gruppenregeln – diesen stimmt der Nutzer mit seinem Beitritt zu.

(5 Bilder)

Communities

Community auf Twitter (Bild: Twitter)

Bisher gibt es auf Twitter Gruppen zu Themen wie Wordle, Mode, Design, Astrologie, XBox, die Musikrichtung R&B und Twitter Spaces. Wer selbst eine Gruppe auf Twitter gründen möchte, kann für diesen Zweck ein Formular ausfüllen. Dafür wird neben einem Twitter-Account eine E-Mail-Adresse benötigt. Außerdem müssen Nutzer Angaben über das Gruppenthema und die mögliche Zielgruppe tätigen.

Administratoren sollen dabei entscheiden können, ob der Beitritt über eine Einladung erfolgt, oder ob die Gruppe für alle offen ist. Wer gegen die Richtlinien verstößt, kann anschließend aus der Community entfernt werden. Zudem sind die Gruppenrichtlinien auch editierbar.

Die an Gruppenfunktionen anderer Plattformen wie Reddit oder Facebook erinnernden Communities hatte Twitter bereits im Herbst 2021 vorgestellt. Kurz darauf wurde die Funktion zunächst für iOS veröffentlicht.

(mack)