Twitter für iOS: Schnuppermodus-Experiment soll neue Nutzer locken

Wer in Twitters App mitlesen möchte, benötigt einen Account. In einem Versuch möchte Twitter herausfinden, ob ein Schnuppermodus zu höheren Nutzerzahlen führt.

Lesezeit: 2 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 6 Beiträge

(Bild: Koshiro K/Shutterstock.com)

Von
  • Malte Kirchner

Twitter will mit einem Schnuppermodus den Zuspruch für seine iOS-App erhöhen. In dem Experiment können Interessierte Tweets lesen und einer geringen Zahl von Nutzern folgen, ohne gleich einen eigenen Account anlegen zu müssen. Bislang ist das nur über die Webversion möglich – allerdings auch nur bis zu einem bestimmten Grad.

"Nicht jeder ist bereit, beim ersten Versuch ein Konto bei Twitter zu eröffnen", schreibt Produktmanagerin Laura Burkhauser auf Twitter. Mit der eingeschränkten Funktionalität können Nutzer der Twitter-App für iOS alle Tweets lesen und sogar bis zu 50 Nutzern folgen. Es ist außerdem möglich, nach Tweets zu suchen, News und Trendthemen anzuzeigen und sich benachrichtigen zu lassen.

Wer selbst aktiv werden möchte, sei es als Antwort, Retweet oder in Form eines neuen Tweets, muss sich anmelden und benötigt dafür den vollwertigen Zugang. Bei dem Schnuppermodus gehe es darum, dass Interessierte erst einmal ein Gefühl dafür bekommen sollen, wie es ist, eine Timeline anzulegen.

Genauere Informationen dazu, wer an dem öffentlichen Test teilnehmen kann, gibt es nicht. Es soll laut Laura Burkhauser verschiedene Variationen geben, die ausprobiert werden. In der Android-Version der Twitter-App gibt es das Experiment nicht.

Twitter arbeitet seit einiger Zeit daran, attraktiver für neue Nutzer zu werden. Neben Vereinfachungen, interessante Accounts zum Folgen zu finden, ergänzte das Netzwerk auch die Möglichkeit, sich mit Login-Buttons wie von Google und Apple einfacher anzumelden. Im vergangenen Quartal stieg die Zahl der täglich aktiven Nutzer von 229 auf 237,8 Millionen.

Mehr von Mac & i Mehr von Mac & i

(mki)