Twitter markiert Falschinformationen über Zusammenhang zwischen 5G und Corona

Weil Verschwörungserzählungen auftauchen, nach denen 5G für das Coronavirus verantwortlich ist, markiert Twitter entsprechende Tweets.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 78 Beiträge
Von

"Nein, 5G ist nicht der Grund für das Coronavirus", heißt es bei Twitter, sobald man einer Markierung folgt, die der Dienst unter Beiträge platziert, die einen Zusammenhang zwischen 5G und der Verbreitung von Covid-19 herstellen. "Diese Theorie ist von vielen sicheren Quellen und Regierungsbehörden sowie Technik- und Medizin-Experten widerlegt worden."

Verschwörungserzählungen, nach denen 5G verantwortlich für den Ausbruch der globalen Coronavirus-Pandemie ist, verbreiten sich seit einiger Zeit in den Sozialen Medien. In Großbritannien und den Niederlanden hat es bereits Anschläge auf Mobilfunkmasten und sogar Arbeiter an Mastanlagen gegeben. In Deutschland soll es aber laut der Netzbetreiber keinen Anstieg solcher Vorfälle gegeben haben.

Auch die EU-Kommission ist auf die Spekulationen eingegangen und hat ein Faktenpapier zusammengestellt, in dem unter anderem erklärt wird, wie 5G überhaupt funktioniert. In den Erzählungen geht es oft auch darum, dass in Wuhan die Verbreitung von 5G weit fortgeschritten und eben dort das Virus ausgebrochen sei. "Das Coronavirus hat sich auch in vielen Ländern verbreitet, in denen es keinerlei 5G-Installationen gibt", steht eingangs in dem Bericht der Kommission.

(emw)