Twitter plant neue Funktion: Tweets nur mit engen Freunden teilen

Eine künftige Twitter-Funktion ähnelt Instagrams "Close Friends". Arbeitstitel ist "Twitter Flock", Tweets sollen damit nur an ausgewählte Personen gehen.

Lesezeit: 2 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 5 Beiträge

(Bild: Koshiro K/Shutterstock.com)

Von
  • Greta Friedrich

Twitter arbeitet an einer neuen Funktion mit dem Arbeitstitel "Twitter Flock". Damit soll es möglich werden, Tweets nicht an die gesamte Twitter-Gemeinde zu senden, sondern nur an einen ausgewählten Nutzerkreis.

Twitter-Sprecherin Tatiana Britt bestätigte gegenüber dem Portal The Verge, dass Twitter an einer solchen Funktion arbeite. Pläne dazu hatte Twitter bereits im Juli 2021 angekündigt. Dienste wie Instagram oder WhatsApp bieten bereits ähnliche Funktionen; so lassen sich Instagram-Stories oder der WhatsApp-Status mit einer kleineren Personengruppe teilen.

Der Arbeitstitel "Twitter Flock" beschreibt die Funktion treffend: Nutzer können sich ihre eigene "Herde" zusammenstellen (Englisch "flock"), mit der sie privatere Tweets teilen. Bis zu 150 Personen sollen erlaubt sein, außerdem können jederzeit Personen aus der Herde entfernt oder hinzugefügt werden, so das Portal The Verge, das sich dabei auf den Entwickler Alessandro Paluzzi bezieht. Dieser untersucht das Backend von Apps wie Clubhouse, Twitter oder Instagram und twittert darüber.

Laut Paluzzi können nur Personen innerhalb der Twitter Flock die internen Tweets sehen und darauf antworten. Diese Tweets sind offenbar erkennbar an einem kleinen Symbol und dem Hinweis, dass man diesen Tweet sieht, weil man zur Flock des Autors gehört. Laut Paluzzis Recherchen werden Personen nicht benachrichtigt, wenn man sie aus der "Herde" entfernt.

In den Screenshots von Paluzzi ist auch zu sehen, wie man die Empfängerschaft eines Tweets vermutlich künftig einstellt: Vor dem Senden kann man in einem kleinen Menü wählen, ob die Nachricht an alle oder an die eigene Flock gehen soll. Wann das neue Feature veröffentlicht wird, ist noch unklar.

(gref)