Ubisoft: "AC Valhalla" und "Anno 1800" kehren zu Steam zurück

Ubisoft bringt mehrere seiner Spiele zurück zu Steam. Den Auftakt macht "Assassin's Creed Valhalla", später soll auch "Anno 1800" folgen.

Lesezeit: 2 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 22 Beiträge

Ubisoft bringt mehrere seiner Spiele auf die Spieleplattform Steam zurück. Dem Spielemagazin Eurogamer sagte Ubisoft, neben "Assassin's Creed Valhalla" sollen auch "Anno 1800" und "Roller Champions" in Valves PC-Store verfügbar werden.

Ubisoft hat ein schwieriges Verhältnis zu Steam: 2019 entfernte der französische Publisher viele seiner Spiele von der Plattform, um sie stattdessen im Epic Games Store anzubieten. Ein Ubisoft-Manager bezeichnete das Geschäftsmodell von Steam mit seiner Provision von 30 Prozent auf Spielkäufe im Gespräch mit der New York Times als "unrealistisch". Epic Games behält dagegen nur 12 Prozent der Umsätze ein.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

Mit Ihrer Zustimmmung wird hier ein externes Video (Kaltura Inc.) geladen.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen (Kaltura Inc.) übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Ubisoft betreibt mit Ubisoft Connect außerdem einen eigenen Spielestore und Launcher. Wer Spiele von Ubisoft auf externen Plattformen kauft, muss diesen Launcher trotzdem installieren und zum Spielstart benutzen. Warum mehrere Ubisoft-Titel nun doch wieder auf Steam verfügbar sein sollen, verriet Ubisoft noch nicht. "Assassin's Creed Valhalla" kam 2020 auf den Markt und soll am 6. Dezember auf Steam verfügbar werden, eine Store-Seite ist bereits eingerichtet. Wann "Anno 1800" und "Roller Champions" auf Steam gekauft werden können, ist noch unklar. Noch gibt es auf Steam keine Store-Pages für die beiden Ubisoft-Titel.

Ubisoft ist nicht das einzige Spieleunternehmen, das den Aufstand gegen Steam geprobt hat: Der US-Publisher Bethesda hatte 2018 damit begonnen, seine Spiele nicht mehr auf Steam anzubieten. Stattdessen sollten Spielerinnen und Spieler einen eigenen Launcher von Bethesda benutzen. Der Plan ging nicht auf, der Bethesda-Launcher wurde im Februar eingestellt. Mittlerweile gibt es auch Bethesdas Spiele also wieder auf Steam.

Im Sommer gab es zusätzliche Verwirrung um einige ältere Ubisoft-Spiele, die noch auf Steam verfügbar sind. Ein Warnhinweis auf der Steam-Seite von Spielen wie "Anno 2070" ließ darauf schließen, dass diese Titel von Steam entfernt werden sollen. "Bitte beachten Sie, dass dieser Titel nach dem 1. September nicht mehr zugänglich sein wird", hieß es auf der Store-Seite von "Anno 2070". Tatsächlich handelte es sich aber nur um eine Kommunikationspanne, die Titel können weiterhin über Steam gespielt werden.

(dahe)