United-Internet-Chef Dommermuth sichert sich Aktienmehrheit

Wie erwartet sichert sich Ralph Dommermuth die Mehrheit an United Internet. Allerdings anders als zunächst angestrebt. 2022 könnte er noch mehr Aktien kaufen.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 9 Beiträge
Bürogebäude, darauf ein blauer Würfel mit Aufschrift "1&1"

(Bild: United Internet)

Von
  • Daniel AJ Sokolov

United-Internet-Chef Ralph Dommermuth hat seinen Anteil an dem Internetkonzern wie erwartet auf über 50 Prozent aufgestockt. Die von dem Mann kontrollierte Ralph Dommermuth GmbH & Co. KG Beteiligungsgesellschaft hat Kaufverträge über den Erwerb von 15,2 Millionen Aktien an der United Internet AG geschlossen. Das hat die Firma Mittwochabend mitgeteilt.

Ralph Dommermuth, Vorstandsvorsitzender der United Internet AG

(Bild: United Internet)

Das Aktienpaket entspricht einem Anteil von 7,4 Prozent der Aktien an der United Internet AG. Mit dem Vollzug des Kaufs erhöht sich der von Dommermuth kontrollierte Anteil an dem Unternehmen auf etwa 50,1 Prozent. Dommermuth leitet United Internet seit den Anfängen als Marketing-Firma im Jahr 1988. Zehn Jahre später, 1998, gelang ihm der erste Börsengang eines Internet-Unternehmens an der Frankfurter Börse. Seit dem Jahr 2000 heißt die Firma United Internet, der alte Name 1&1 wird aber für bestimmte Angebote weitergenutzt.

Aufgrund der aktuellen Paketerwerbe verzichtet der Manager auf ein zuvor erwogenes freiwilliges Erwerbsangebot für 17 Millionen Aktien zur Erreichung der Aktienmehrheit an United Internet. Dommermuth erwägt jedoch weitere Gelegenheitskäufe von United-Internet-Aktien im neuen Jahr, heißt es in der Mitteilung. (mit Material der dpa) /

Lesen Sie auch

(ds)