Update für Corona-Warn-App: Kontakt-Tagebuch jetzt verfügbar

Version 1.10 der Corona-Warn-App bringt ein Tagebuch, in dem Nutzer ihre Kontakte manuell eintragen können. Das soll dabei helfen, andere schnell zu warnen.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 253 Beiträge
Von
  • Christian Wölbert

Die Corona-Warn-App hat erneut ein Update erhalten. Die neue Version 1.10 führt ein Kontakt-Tagebuch ein, in dem Nutzer manuell eintragen können, mit wem sie sich getroffen haben und welche Orte sie besucht haben. "Für das Gesundheitsamt und das Auffinden von Infektionsketten sind das wichtige Informationen", schreibt SAP in einem am Montag veröffentlichten Blogbeitrag. Der Software-Konzern entwickelt die Open-Source-App gemeinsam mit der Telekom.

Wie SAP betont, werden die im Tagebuch gemachten Angaben nur lokal auf dem Smartphone gespeichert und automatisch nach 16 Tagen gelöscht. Außerdem könne man Einträge jederzeit manuell löschen.

Wer infiziert ist, kann die Informationen aus dem Tagebuch als RTF-Datei exportieren und an das zuständige Gesundheitsamt übermitteln. "Das ist selbstverständlich freiwillig", betont SAP. Die Angaben seien jedoch eine "große Hilfe" für die Gesundheitsämter. Diese würden wertvolle Zeit gewinnen, um gefährdete Kontakte zu finden und zu warnen.

In Apples App Store steht die neue Version der Corona-Warn-App bereits zum Download bereit. In Googles Play Store ist sie ebenfalls verfügbar. In manchen Fällen kann es noch etwas länger dauern, bis die neue Version im Store sichtbar ist.

Insgesamt wurde die Corona-Warn-App bereits 24 Millionen mal heruntergeladen, wie ein Telekom-Sprecher am Montag auf Twitter mitteilte. Seit Kurzem ist auch eine Android-Variante der App verfügbar, die ohne Google-Dienste auskommt.

(cwo)