Update für Windows 11 bringt den Bluescreen zurück

Microsofts nächster Bugfix für das neue Betriebssystem behebt einige Darstellungs- und Audio-Probleme. Dazu gehört auch die Farbänderung der Fehlermeldung.

Lesezeit: 2 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 80 Beiträge

(Bild: tsyhun/Shutterstock.com)

Von
  • Frank Schräer

Microsoft hat den nächsten Patch für das neue Windows 11 Betriebssystem vorbereitet. Dieses Update behebt unter anderem einige Darstellungsfehler der Oberfläche, Probleme mit Bluetooth-Audio, mit 32-Bit-Apps sowie mit Druckern. In der langen Liste der Fehlerbehebungen versteckt sich aber auch eine kosmetische Änderung: Die berüchtigte Fehlermeldung nach einem Absturz des Betriebssystems ist künftig wieder blau.

Windows 11 hat neben vielen offensichtlichen Anpassungen der Benutzeroberfläche im Vergleich zu Windows 10 auch die Farbe des Absturzbildschirms geändert – von Blau zu Schwarz. Dies war die erste Änderung des sogenannten "Blue Screen of Death" (BSOD) seit Microsoft 2012 den traurigen Smiley in den BSOD von Windows 8 eingeführt hatte. Mit Windows 11 wurde der Bluescreen zum Blackscreen.

Das Update KB5007262 bringt aber nicht nur die Versionsnummer von Windows 11 auf 22000.346, sondern auch den Bluescreen zurück. Microsoft erklärt im eigenen Windows-Blog: "Wir haben die Bildschirmfarbe in Blau geändert, wenn ein Gerät nicht mehr funktioniert oder ein Stoppfehler auftritt, wie in früheren Versionen von Windows."

Microsoft hat nach Veröffentlichung von Windows 11 Anfang Oktober 2021 bereits einige Updates herausgebracht – nicht immer mit signifikanten Verbesserungen. Noch im Oktober verschlechterte die erste Patch-Runde die Performance mit Ryzen-CPUs weiter. Im November schob Microsoft einen weiteren Ryzen-Patch nach, ein weiteres Mal mit Problemen.

Lesen Sie auch

Der neue Patch für Windows 11 steht Teilnehmern des Beta- und Insider-Programms bereits zur Verfügung. Üblicherweise wird das Update einige Tage oder Wochen später für die Öffentlichkeit freigegeben, sodass der Bluescreen in Kürze auch für alle Systeme mit Windows 11 zurückkehren wird.

Siehe auch:

(fds)