Veeam-Backups für Microsoft 365 in 7. Generation – und bald auch für Salesforce

Veeam hat ein neues Tool angekündigt: Backup for Salesforce orientiert sich am M365-Äquivalent. Bei letzterem gibt es zudem mehr Sicherheit und Transparenz.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen

(Bild: Zoomik/Shutterstock.com)

Von
  • Bruno Stoemer

Veeam hat eine neue Version seines Backup-Tools für Microsoft 365 und ein gänzlich neues Werkzeug mit ähnlichen Funktionen für Salesforce vorgestellt: Version 7 soll Funktionen der Veeam-ONE-Anwendung des Herstellers in das Backup-Angebot integrieren. Bei diesen Features handelt es sich um verschiedene Überwachungs- und Reportingfunktionen sowie Echtzeitwarnungen, die für mehr Sicherheit und Schutz sorgen sollen. Für mehr Transparenz und Übersicht soll zukünftig außerdem das Zusammenführen sämtlicher Microsoft-365-Backup-Architekturen und -Komponenten auf der Verwaltungskonsole sorgen.

Einen ähnlichen Ansatz verfolgt Veeam künftig auch mit einem dedizierten SaaS-Protection-Angebot für Salesforce – Veeam Backup for Salesforce. Die Anwendung soll native, speziell für Salesforce entwickelte APIs verwenden, um Datensätze, Hierarchien, Felder, Dateien und Metadaten wiederherzustellen. Laut Veeam sind die Funktionen der Anwendung auf die üblichen Salesforce-Datenverlustszenarien angepasst, man lasse dem Kunden zudem die Freiheit, Backup-Umgebungen an jedem beliebigen Ort - in der Cloud oder on Premises – bereitzustellen.

Sowohl Version 7 des Microsoft-365-Produkts als auch die Backup-Software für Salesforce werden noch in diesem Jahr erwartet, wie der Hersteller in seinem Blog ankündigt.

Mehr von iX Magazin Mehr von iX Magazin

(jvo)