Vektorgrafikprogramm: Inkscape 1.2 mit mehrseitigen Dokumenten

Das quelloffene Vektorgrafikprogramm Inkscape ist in der Version 1.2 verfügbar. Mit der neuen Version lassen sich auch mehrseitige Dokumente gestalten.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 17 Beiträge

(Bild: heise online (Screenshot))

Von
  • Greta Friedrich

Version 1.2 des Vektorgrafikprogramms Inkscape ist erschienen. Damit können Nutzerinnen und Nutzer mehrseitige Dokumente erstellen, Text um Objekte fließen lassen und die Werkzeugleiste individuell konfigurieren. Inkscape ist ein quelloffenes, kostenloses Grafikprogramm, mit dem sich Vektorgrafiken gestalten und bearbeiten lassen. Es ähnelt damit kommerziellen Programmen wie Adobe Illustrator oder CorelDraw.

Um in Inkscape mehrseitige Dokumente zu verwalten, gibt es ein eigenes Seitenwerkzeug. Beim Exportieren ihrer Arbeit bekommen Nutzerinnen und Nutzer mit der neuen Version eine Vorschau und können einzelne Objekte, Ebenen oder Seiten für den Export wählen. Es gibt zwei Export-Möglichkeiten: den Einzelbild- und den Mehrfachexport.

Für Version 1.2 wurden auch Systemdialoge und die Benutzeroberfläche der Software überarbeitet. Mehr Details listet Inkscape in den Release-Notes, dort gibt es auch kleine Anleitungen zu neuen Funktionen. Die letzte größere neue Version 1.1 von Inkscape ist vor knapp einem Jahr erschienen. Bei heise Download können Sie Version 1.2 von Inkscape für Mac, Linux und Windows herunterladen.

(gref)