Vero: Acer startet Marke für nachhaltigere IT-Geräte mit Recycling-Kunststoff

Beim Notebook Aspire Vero besteht das Gehäuse teilweise aus recyceltem Kunststoff und die Verpackung vollständig aus Karton. 2022 folgt ein 27-Zoll-Monitor.

Lesezeit: 2 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 9 Beiträge

(Bild: Acer)

Von
  • Florian Müssig

Acer startet seine ersten Produkte mit dem Namenszusatz Vero, der für eine höhere Nachhaltigkeit steht. Bei Debütanten Aspire Vero (AV15-51), einem 15,6-Zoll-Notebook mit Core-i-Prozessoren der elften Generation (Tiger Lake-U), soll das Gehäuse zu 30 Prozent aus recyceltem Kunststoff bestehen; bei den Kappen der Tastatur liegt der Anteil laut Acer sogar bei 50 Prozent. Die Umverpackung besteht vollständig aus Karton; auch die sonst üblichen Plastiktüten, in die etwa das Netzteil nochmal einzeln eingeschlagen ist, werden durch Pappe ersetzt.

Lesen Sie auch

Acer wirbt damit, dass das Gehäuse nicht mit Sonderschrauben verschlossen ist, was die Wartung erleichtert; am Ende seines Lebenszyklus soll es sich einfach zerlegen lassen. Ob das Notebook auch ein besonders langes Leben haben wird, ist hingegen unklar: Rückfragen zu anderen Nachhaltigkeitsaspekten wie etwa einer besonders langen Verfügbarkeit von Ersatzteilen wollte Acer nicht beantworten.

Das Aspire Vero (AV15-51) soll im November zu Preisen ab 800 Euro mit vorinstalliertem Windows 11 Home erhältlich sein.

Der für Geschäftskunden gedachte, eng verwandte Ableger TravelMate Vero (TMV15-51) hat ein dunkleres Gehäuse ohne die auffälligen, neonfarbenen Gummifüße, bietet Intels vPro-fähige CPU-Modelle und wird mit einem Hardware-TPM bestückt. Mit Windows 11 Pro beginnen die Preise bei 900 Euro; maximal vorgesehen sind ein Core-i7-Vierkerner, 16 GByte Arbeitsspeicher und eine 1 TBytegroße SSD. Die Auslieferung verspricht Acer für Februar 2022.

Acers nachhaltigere Vero-Produkte (5 Bilder)

Beim Aspire Vero besteht das Gehäuse zum Teil aus recyceltem Kunststoff.
(Bild: Acer)

Im März 2022 soll der 27-Zoll-Monitor Vero BR277 folgen, dessen Gehäuse aus bis zu 50 Prozent Recycling-Kunststoff besteht. Ein Preis hat Acer noch nicht genannt – und abseits der altbackenen Full-HD-Auflösung (1920 × 1080 Pixel) auch keine weiteren technischen Daten.

Mehr von c't Magazin Mehr von c't Magazin

Die derzeit veröffentlichte Vero-Planung endet beim kompakten Business-PC Veriton Vero, von dem Acer bislang allerdings nicht mehr Informationen veröffentlicht hat als eben diesen Namen. (mue)