Video mit Tim Cook: Apple wirbt in Europa für Datenschutzfunktionen

Wohl in Reaktion auf regulatorischen Druck in Großbritannien und EU veröffentlicht der iPhone-Konzern einen Clip, der den Privatsphärenschutz in iOS 15 betont.

Lesezeit: 2 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 2 Beiträge

Privatsphärenschutz ist Menschenrecht: Tim Cook.

(Bild: Apple)

Von
  • Ben Schwan

Apple hat extra für die EU und Großbritannien ein neues Video publiziert, in dem der Konzern die im nächsten iPhone-Betriebssystem implementierten Funktionen für den Privatsphärenschutz anpreist. Der schlicht mit "Privacy" überschriebene knapp sechs Minuten lange Film wird von Konzernchef Tim Cook eingeleitet, später melden sich verschiedene Apple-Mitarbeiter zu Wort, darunter Softwareboss Craig Federighi.

Apple zielt offenbar darauf ab, etwas Druck aus dem Kessel zu nehmen, der sich im Vereinigten Königreich gegen den Konzern sowie bei der EU-Kommission in Brüssel aufgebaut hat. Eines von Apples wichtigsten Argumenten gegen eine Regulierung des App Store (beziehungsweise die Freigabe weiterer Softwareläden auf dem iPhone) ist, dass sich so der Datenschutz und die Privatsphäre der Nutzer am besten sicherstellen lassen.

Mehr von Mac & i Mehr von Mac & i

Apple-Boss Cook betont gleich zu Anfang in dem Video, dass für Apple "Privatsphäre ein grundlegendes Menschenrecht" sei. Man arbeite "schonungslos" daran, diese "in alles was wir machen" einzubauen. Es sei ein Grundelement jedes Designs von Produkten und Diensten, "die wir in die Welt tragen", so Cook pathetisch. "Andere" hätten den Kunden zum Produkt gemacht und sammelten immer mehr persönliche Daten. "Unsere Linse bleibt auf Technik fokussiert, die für die Menschen arbeiten kann." Der Schutz der Privatsphäre sei "eine Priorität für unsere Nutzer in Europa und der ganzen Welt".

Im weiteren Verlauf des Videos werden die neuen Funktionen in iOS 15 erklärt, die den Datenschutz verbessern sollen – diese Teile stammen aus der WWDC-2021-Keynote, die Einleitung wurde mit Tim Cook hingegen neu gefilmt. Zu den gezeigten Features gehören Funktionen gegen Tracking per Mail und im Web sowie der neue App Privacy Report. Letzterer zeigt künftig an, auf welche Daten Apps zugreifen und sogar, welche externen Server sie kontaktieren. Apple nennt außerdem die neue On-Device-Intelligence für verschiedene Funktionen, etwa Siris neue Offline-Diktierfähigkeit. (bsc)