Videoclips von Türklingeln: US-Fernsehsendung mit Ring-Aufnahmen geplant

Wohl in Anlehnung an "America’s Funniest Home Videos" plant Amazon eine Fernsehsendung für die besten Clips, die von Ring-Türklingeln aufgezeichnet wurden.

Lesezeit: 2 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 29 Beiträge

(Bild: Ring)

Von
  • Martin Holland

Amazon plant in den USA eine Fernsehsendung, in der lustige, berührende und emotionale Clips gezeigt werden sollen, die mit den Überwachungskameras der Ring-Türklingeln aufgezeichnet wurden. Das berichtet das US-Branchenblatt Deadline. Die geplante Sendung namens "Ring Nation" klingt nach einer modernisierten Variante von "America’s Funniest Home Videos" aus der Ära der Überwachungskameras. Moderiert werden soll die Sendung von der Schauspielerin Wanda Sykes, Deadline spricht vom jüngsten Beispiel für Unternehmenssynergie: Amazon gehört sowohl Ring als auch das Fernsehproduktionsgesellschaft Metro-Goldwyn-Mayer und die Produktionsfirma Big Fish.

Amazon hatte Ring 2018 gekauft, das Unternehmen stellt vernetzte Türklingeln her, die mit Überwachungskamera, Bewegungsmelder, Mikrofon und Lautsprecher ausgestattet sind. Ist man etwa nicht zu Hause, kann man darüber mit Personen sprechen, die geklingelt haben. Die Ring-Kameras sind in den USA äußerst populär, stehen aber auch bereits seit Jahren in der Kritik. Über eine damit vertriebene spezielle App können mit den Kameras aufgezeichnete Überwachungsvideos derart veröffentlicht werden, dass kooperierende Polizeibehörden oder in der Nähe wohnende Bürger die Aufnahmen sehen können. Zwischenzeitlich bediente sich Amazon beim Vertrieb sogar Polizeibehörden und wollte das geheim halten.

Mit der geplanten Fernsehsendung wollen die verschiedenen Amazon-Tochterfirmen nun stärker von der Popularität der Geräte profitieren. Laut ArsTechnica werden damit gemachte Videos schon seit einer Weile regelmäßig in US-Comedysendungen gezeigt, geteilt werden sie von den Besitzern und Besitzerinnen etwa auf Reddit. In "Ring Nation" sollen Clips gezeigt werden, die etwa Nachbarn zeigen, die einander retten, Heiratsanträge, Wiedersehen von Soldaten und Soldatinnen und "alberne Tiere", schreibt Deadline. Gezeigt werden dürften also Clips, die von den Besitzern und Besitzerinnen selbst veröffentlicht wurden.

"Von unglaublichen bis hin zu lustigen, aufmunternden und viralen Momenten aus dem ganzen Land bietet 'Ring Nation' jeden Tag etwas für jeden, der zu Hause zuschaut", verspricht MGM laut Deadline. "'Ring Nation' bietet Freunden und Familie eine neue Möglichkeit, Zeit miteinander zu verbringen", meint man bei Ring. Die neue Gemeinschaft zusammenzubringen, sei Kern der Mission des Unternehmens, behauptet Firmengründer Jamie Siminoff.

(mho)