Doppelspaltexperiment zuhause: Youtube-Video erklärt Schlüsselstein der Physik

Das Doppelspaltexperiment ist ein Schlüsselstein der Physik. Dank billiger Laser ist es heutzutage auch bequem im Wohnzimmer durchzuführen und sehr lehrreich.

Lesezeit: 2 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 60 Beiträge
Laserstrahl aufgeteilt im Rauch zu sehen

(Bild: Youtube-Kanal Looking Glass Universe)

Von
  • Carsten Wartmann

In dem Youtube-Kanal Looking Glass Universe geht es hauptsächlich um Quantenphysik. Nicht gerade leichte Kost, aber natürlich durch die aktuellen Entwicklungen im Quantencomputing in aller Munde. Die Youtuberin, Physikerin und Wissenschaftskommunikatorin Mithuna Yoganathan erklärt diese Themen sehr eindrücklich und verständlich – gute Englischkenntnisse vorausgesetzt.

In dem Video "I did the double slit experiment at home" erklärt Sie, wie man das Experiment zuhause mit billigen Lasern durchführen kann. Der Doppelspalt wird auf den Steg zwischen den beiden Spalten reduziert und dann losexperimentiert. Als Steg kommt einfach ein Haar zum Einsatz, der Laser und der Rest wird mit etwas Knete und Kartons fixiert.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

Mit Ihrer Zustimmmung wird hier ein externes YouTube-Video (Google Ireland Limited) geladen.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen (Google Ireland Limited) übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Nach ein paar Minuten Theorie dann das Ergebnis: Wenn man Glück und einen guten Physiklehrer in der Schule hatte, wurde es einem vielleicht schon mal vorgeführt: Aber diese Methode und die Erklärungen von Mithuna Yoganathan, ihr Enthusiasmus und was sie selbst als Fachfrau davon mitnimmt, ist besonders.

Natürlich musste ich es sofort ausprobieren. Mit (langen) Haaren sieht es bei mir eher schlecht aus, also benutze ich eine Ader aus einer sehr feinen Kupferlitze. Etwas Klebeband, Karton und Heißkleber später konnte das Experiment starten.

"Leider" habe ich keinen Raucher oder Dampfer in meinem Umfeld, so konnte ich den aufgeteilten Strahl selbst nicht ablichten, aber auch so war das alles interessant genug.

Zuletzt sei natürlich noch vor zu billigen Lasern gewarnt, die eventuell die Augen schädigen können, kaufen Sie lieber von einem guten Händler aus der EU.

Mehr von Make Mehr von Make

(caw)