Viermal neu, dreimal mit 5G: Neue Oppo-Smartphones ab 250 Euro

Der 5G-Standard findet verstärkt seinen Weg in günstigere Smartphones. Oppo stellt nun gleich vier neue Android-Handys vor, drei davon mit 5G.

Lesezeit: 2 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 7 Beiträge

Oppo A94 5G

(Bild: Oppo)

Von
  • Steffen Herget

Der chinesische Smartphone-Hersteller Oppo hat sich heimlich, still und leise an Huawei vorbei geschoben und war im ersten Quartal 2021 der viertgrößte Smartphonehersteller in Europa. Mit den neuen Geräten der A-Serie soll diese Position nun weiter ausgebaut werden.

Das Spitzenmodell des Vierlings ist das Oppo A94 5G. Das Android-Handy verfügt über ein 6,43 Zoll großes OLED-Display mit 2400 x 1080 Pixel Auflösung und wird von einem Mediatek Dimensity 800U angetrieben. Die Speicherausstattung ist mit 8 GByte RAM und 128 GByte erweiterbarem Speicher ordentlich aufgefallen. In dem schwarz oder blau schimmernden Kunststoffgehäuse stecken eine 48-Megapixel-Hauptkamera sowie ein Ultraweitwinkel mit 8 Megapixel. Die beiden weiteren 2-Megapixel-Kameras (Makro und Tiefenkamera) dürften keinen großen Mehrwert geben. Selfies knipst das A94 5G mit 16 Megapixel, Videoaufzeichnungen sind bis zu 4K-Auflösung möglich. Der Akku fasst 4310 mAh und unterstützt Schnellladung mit maximal 30 Watt. Wie auf allen vier neuen Modellen kommt Android 11 zum Einsatz.

Oppos neue A-Serie

(Bild: Oppo)

Beim A74, das es mit und ohne 5G gibt, setzt Oppo auf Chips von Qualcomm statt Mediatek. Im A74 5G steckt der Snapdragon 480, im LTE-Modell der Snapdragon 662. Beides sind Octa-Core-Prozessoren, die mit maximal 2 GHz Taktfrequenz laufen. Die zwei Versionen des A74 besitzen darüber hinaus 6 GByte RAM und 128 GByte internen Speicher, der mittels MicroSD um bis zu 256 GByte aufgerüstet werden kann.

Die neuen Smartphones sind zu Preisen ab 250 Euro zu haben. Dafür gibt es allerdings noch kein 5G-Smartphone, sondern nur das A74. Für 270 Euro wechselt das A54 mit 5G-Unterstützung den Besitzer, die 5G-Variante des Oppo A74 kostet 300 Euro. Das Top-Modell des neuen Viererpacks schlägt mit 390 Euro zu Buche. Zur weiteren Ausstattung gehören Akkus mit 5000 mAh und Hauptkameras mit 48-Megapixel-Sensor. Das A74 5G hat zudem eine Ultraweitwinkelkamera mit 8 Megapixel Auflösung zu bieten stellt Inhalte auf einem 6,5 Zoll großen LCD-Panel mit 90 Hz Bildwiederholrate und 2400 x 1080 Pixel Auflösung dar. Beim LTE-Modell verbaut Oppo ein 0,1 Zoll kleineres OLED-Display mit identischer Auflösung, aber nur 60 Hz.

Der vierte Neuling ist das Oppo A54 5G, das nicht, wie der Name es vermuten lassen könnte, das kleinste Modell im Vergleich ist, sondern ebenfalls einen 6,5 Zoll großen Bildschirm mitbringt. Wie beim A74 5G kommt ein LCD mit 90 Hz und 2400 x 1080 Bildpunkten zum Einsatz. Der Snapdragon 480 von Qualcomm kann in diesem Modell allerdings nur auf knapp bemessene 4 GByte RAM und 64 GByte internen Speicher zugreifen, letzterer immerhin erweiterbar. In dem 190 Gramm schweren Smartphone stecken zudem ein Akku mit 5000 mAh und die von A79 5G und A74 5G bekannte Quad-Kamera.

(sht)