Visual Studio Code: Januar-Update führt neues Side Panel ein

Version 1.64 von Microsofts Quellcodeeditor hält einige Neuerungen bereit, darunter ein neues Side Panel sowie Einstellungsoptionen für die Editor-Suche.

Lesezeit: 2 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 4 Beiträge

(Bild: Naypong Studio/Shutterstock.com)

Von
  • Madeleine Domogalla

Microsoft hat Version 1.64 zu Visual Studio Code vorgelegt. Das Januar-Update des Open-Source-Quellcodeeditors bringt unter anderem ein neues Side Panel, Einstellungsoptionen für die Editor-Suche und Highlighting-Funktionen für Unicode.

Für die Workbench hält das Update ein Side Panel bereit. Die neue Oberfläche liegt der Seitenleiste gegenüber und erlaubt Entwicklerinnen und Entwicklern, Ansichten der Side Bar und des sogenannten Bottom Panel zu platzieren. Das neue Panel dient als Zusatz zum unteren Panel, sodass Nutzer mehrere Ansichten gleichzeitig sehen können.

Per Drag-and-Drop lassen sich verschiedene Elemente wie die Gliederungsansicht in die Seitenleiste ziehen. Sollte das neue Panel nicht geöffnet sein, öffnet es sich automatisch, sobald Nutzer mit ihrer Wunschansicht an den Rand des Editorbereichs ziehen.

Die Suche im Setting-Editor sucht ab sofort nach Übereinstimmungen von String-Werten in String- und Enum-Einstellungen. Gibt es Übereinstimmungen in Wörtern wie "Java" und "JavaScript", zeigt der Algorithmus bei der Suche nach "Java" diese Ergebnisse nun offenbar zuerst an.

Das November-Update brachte neue Highlight-Funktionen für Unicode. Die vorliegende Version bringt Überarbeitungen, die Fehler im Hervorheben künftig vermeiden sollen. Die neue Einstellung editor.unicodeHighlight.allowedLocales kommt zum Einsatz, um Zeichen zuzulassen, die in einem oder mehreren konfigurierten Locales üblich sind. editor.unicodeHighlight.includeStrings steuert, ob Zeichen in Strings hervorgehoben werden sollen. Der Wert ist standardmäßig true, lässt sich aber auch auf false setzen, um Strings zu ignorieren.

Microsoft hat darüber hinaus auch für die VS Code Extension für Python ein Update herausgegeben. Das Februar-Release soll unter anderem die Auswahl von Python-Code über die Tastatur vereinfachen.

Nutzer können ab sofort ihre Codeauswahl mit shift + Alt + Pfeil rechts oder ⇧ + ⌥ + Pfeil rechts erweitern und mit shift + Alt + Pfeil links oder ⇧ + ⌥ + Pfeil links verkleinern.

Nähere Informationen zur Python-Extension finden sich im Beitrag auf Microsofts DevBlogs. Der Blog zu Visual Studio Code bietet weitere Details zum Januar-Update des Codeeditors.

(mdo)