Vollelektrische Cessna hebt erstmals ab

Aerotec und Magnix haben einer Cessna einen Elektromotor verpasst und sie fliegen lassen.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 266 Beiträge

(Bild: Aerotec)

Von

Im US-Bundesstaat Washington hat eine Cessna 208B Grand Caravan ihren Jungfernflug absolviert, die statt von einem herkömmlichen von einem Elelektromotor angetrieben wird. Damit habe das "größte vollelektrische kommerzielle Verkehrsflugzeug weltweit" erstmals abgehoben, wie die Unternehmen Magnix und Aerotec bekannt geben, die das Flugzeug entwickelt haben.

An Bord des eCaravan genannte Flugzeugs befindet sich ein magni500-Antriebssystem mit 750 PS (560 kW). Es startete am Donnerstag vom Aerotec-Flugtestzentrum auf dem Grant County International Airport (KMWH) in Moses Lake.

heise online daily Newsletter

Keine News verpassen! Mit unserem täglichen Newsletter erhalten Sie jeden Morgen alle Nachrichten von heise online der vergangenen 24 Stunden.

Magnix-CEO Roei Ganzarski bezeichnete den Jungfernflug der eCaravan als einen weiteren Schritt, "diese Flugzeuge für mittlere Flugstrecken zu einem Bruchteil der Kosten und mit null Emissionen von und zu kleineren Flughäfen einzusetzen". Der Flug sei ein weiterer Schritt im Zertifizierungs- und Zulassungsprozess des Antriebssystems magni500 für die zukünftige Umrüstung weiterer Flugzeuge.

Vor dem Jungfernflug fand ein Rolltest statt.

Ein magniX-Motor ist bereits letzten Dezember beim Erstflug eines kommerziellen elektrischen Flugzeugs zum Einsatz gekommen. Die kanadische Harbour Air hat eine DHC-2 ("Beaver") auf elektrischen Antrieb umgebaut und hofft, sie bereits nächstes Jahr im Liniendienst einsetzen zu können.

(anw)