Menü
c't Fotografie

Von Brennweiten und Formaten

Zerstreuungskreise

Inhaltsverzeichnis

Ein anderes Beispiel: Bei einem 80 mm-Objektiv und Blende 16 ist die Blendenöffnung 5 mm groß, der Unschärfekreis also 5:20 = 0,25 mm.

Eine detailliertere Beurteilung der Schärfentiefe und Hintergrundunschärfe erlauben Ausschnitte aus den Testaufnahmen.

Nimmt man aus der gleichen Entfernung das Motiv mit einem 50 mm-Objektiv auf, so beträgt der Maßstab nur noch 1:32 (1,6 mal kleiner). Bei einem 50 mm-Objektiv und Blende 16 ist die Blendenöffnung 3,125 mm groß, der Unschärfekreis im Hintergrund wird also 3,125:32 = 0,0977 mm groß. Multiplizieren wir wieder den Durchmesser des unscharfen Blendenscheibchens mit dem Formatfaktor 1,6, so erhalten wir einen Wert von 0,156 mm.

Rechnen wir wieder rückwärts: Ein Scheibchen von 0,25 mm, durch den Quotienten 1,6 dividiert, wäre 0,156 mm groß, würde also in dem im Crop-Format aufgenommenen Bild die gleiche "Hintergrundunschärfe" verkörpern. Multipliziert mit dem Maßstab 1:32 ergibt das einen erforderlichen Blendendurchmesser von 5 mm. Das bedeutet aber für ein 50 mm-Objektiv die Blendenzahl 10 (oder etwa 11). Wir erwarten also eine vergleichbare Hintergrundschärfe etwa bei Blende 11.