WFH, FOBO! Mattermost mit individuellen Statuseinstellungen

Wer gerne sein aktuelles Befinden mit seinen Kollegen teilt, kann in Mattermost nun auf einen individuellen Status zurückgreifen.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 1 Beitrag

(Bild: Pasuwan/shutterstock.com)

Von
  • Moritz Förster

Ab sofort können Nutzer in Mattermost einen eigenen Status einstellen. Die Kollaborationssoftware schlägt ab Werk für viele Situationen passende Einstellungen vor: unter anderem für Meetings, die Heimarbeit, fürs Mittagessen oder den Urlaub. Genauso können Anwender allerdings eine eigene Nachricht nebst Emoji eingeben.

Anschließend zeigt Mattermost den neuen Status überall in der Anwendung an. Konkurrenten wie Slack bieten ein genauso funktionierendes Feature an. Der individuell eingestellte Status ist unabhängig von der Verfügbarkeit – wie Online, Offline oder nicht stören. Standardmäßig ist die neue Funktion aktiviert, Administratoren können sie aber auf Wunsch komplett deaktivieren.

Die Mattermost Cloud bietet das Feature bereits jetzt; wer die freie Software im eigenen Rechenzentrum betreibt, erhält sie mit der am 16. März erscheinenden Version 5.33. Alle Informationen hierzu finden sich in der Ankündigung.

Mehr von iX Magazin Mehr von iX Magazin

(fo)