WeAreDevelopers World Congress 2022: in Präsenz in Berlin

Der große Entwicklerkongress von WeAreDevelopers findet in Präsenz statt – vom 14. bis 15. Juni 2022 versammeln sich über 8000 Softwareentwickler in Berlin.

Lesezeit: 4 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen
WeAreDevelopers World Congress 2021: erneut in digitaler Form -- diesmal mit einer Keynote von Tim Berners-Lee, dem Erfinder des World Wide Web
Von
  • Silke Hahn
Inhaltsverzeichnis

Der WeAreDevelopers World Congress bereitet nach zwei Jahren im digitalen Ersatzformat wieder die Bühne für eine Präsenzveranstaltung. Vom 14. bis 15. Juni 2022 kommen in Berlin rund 8000 Entwicklerinnen und Entwickler von Software unter dem Motto "Build – Deploy – Emerge – Connect" zusammen. Nach der pandemiebedingten Pause ist die Verbindung durchaus konkret gemeint: Developer und IT-Fachleute aus aller Welt haben bei dem Event die Gelegenheit, sich auszutauschen, um aktuelle und künftige Trends zu diskutieren.

Über 250 Speaker tragen auf elf parallelen Bühnen vor, dutzende Workshops und internationale Partner bietet die Veranstaltung. Der WeAreDevelopers World Congress eröffnet zahlreiche Möglichkeiten, sich über relevante Themen aus der Technologiewelt zu informieren und mit Gleichgesinnten zu vernetzen. Die Themenschwerpunkte sind breit gefächert und decken unter anderem Programmiersprachen, moderne Web-Entwicklung, Frameworks, DevOps, Softwarearchitektur, Cloud, KI, Blockchain, Web3, Qualitätssicherung, Security, sowie agiles Arbeiten und Soft Skills ab.

Als besonderer Gast wird der Erfinder von C++ Bjarne Stroustrup aus New York anreisen und am 15. Juni zwei Keynotes halten. Einige namhafte Speaker hatten ihre Teilnahme bereits frühzeitig bestätigt, so werden der Co-Founder von NPM Laurie Voss, der Angular-Erfinder Misko Hevery und die Security-Expertin Tanya Janca auf den Bühnen des World Congress sprechen. Der JSON-Erfinder Douglas Crockford bringt Neues aus der JavaScript-Welt zur Sprache, Alexandra Waldherr vertritt prominent das Thema Machine Learning und Quantencomputing. Der Autor von Nuxt.js (und CEO von NuxtLabs) Sébastien Chopin sowie der Schöpfer von DOOM (und in Gaming-Kreisen eine Legende) John Romero treten bei der Konferenz auf.

Insgesamt kann sich das Line-up der Konferenz sehen lassen und versammelt einige Größen der Softwareentwicklung von gestern und heute:

  • Thomas Dohmke, CEO von Github
  • Bjarne Stroustrup, Erfinder von C++
  • Håkon Wium Lie, Erfinder von CSS
  • Miško Hevery, Erfinder von Angular und AngularJS
  • Douglas Crockford, JavaScript Author, Erfinder von JSON
  • Wei Hu, Senior Vice President bei Oracle
  • Cassie Kozyrkov, Chief Decision Scientist bei Google
  • Joel Spolsky, Gründer von Stack Overflow, Trello, Glitch, und HASH
  • Teresa Conceição, Senior Solutions Architect bei NVIDIA
  • John Romero, Spieleentwickler und Schöpfer des FPS Genres
  • Humera Minhas, Machine Learning Engineering Lead bei eyeo
  • Nazneen Rupawalla, Lead Security Consultant bei Thoughtworks
  • David Singleton, CTO bei Stripe
  • Luca Mezzalira, Principal Solutions Architect bei Amazon Web Services
  • Torsten Stiller, Developer Lead bei Microsoft

"Nach zwei Jahren der Pandemie sind wir begeistert, die globale Entwicklergemeinschaft endlich wieder persönlich begrüßen zu können", freut sich Sead Ahmetovic, der CEO und Gründer von WeAreDevelopers auf die bevorstehende Präsenzkonferenz. Ihm zufolge ist das Zusammenkommen in Person mittlerweile ein dringliches Anliegen: "Obwohl der virtuelle World Congress und der JavaScript Congress im letzten Jahr positives Feedback von der Community erhielten, sehnen sich viele nach dem gemeinsamen Austausch bei Präsenzveranstaltungen." Die Anmeldezahlen dürften ihm da recht geben, da bereits rund 8000 Developer sich zur Teilnahme registriert haben – die Anmeldezahlen sind damit wieder auf dem Stand von 2019 angelangt, der letzten Vor-Ort-Konferenz vor der Pandemie.

Young Professionals schreiben für Young Professionals

(Bild: Black Jack/Shutterstock.com)

Die Redaktion von heise Developer sucht junge Entwicklerinnen und Entwickler, die gerne das Handwerk des Schreibens von Artikeln erlernen möchten. Eingeladen sind hierzu explizit junge Entwickler:innen – mit dem Ziel, ihresgleichen, aber natürlich auch die interessierten "älteren Semester" über aktuelle Trends, Entwicklungen, Phänomene und persönliche Erfahrungen zu informieren. Die Beiträge dieser Artikelstrecke erscheinen im monatlichen Turnus. Du bist selbst ein "Young Professional" und willst Teil dieser Serie sein? Dann bewirb dich via E-Mail mit einem Vorschlag bei der Redaktion. Sie steht dir mit hilfreichen Tipps über den Schreib-, Redigier- und Freigabeprozess hinweg zur Seite.

Während der Pandemie hatten die Veranstalter die Lücke durch rund 40 Einzelveranstaltungen aufgefüllt, dabei Erfahrungen mit dem virtuellen Live-Format gesammelt und laut eigenen Angaben insgesamt rund 50.000 Gäste begrüßt. Die letzte Vor-Ort-Konferenz konnte 2019 rund 8000 Teilnehmer verzeichnen. Aufgrund der großen Nachfrage ist die Veranstaltung bereits nahezu ausverkauft. Die letzten verfügbaren Tickets sind zum Preis von 599 Euro beziehungsweise mit Gruppenrabatt für 499 Euro auf der Website von WeAreDevelopers erhältlich (alle Preise zzgl. MwSt).

Heise Medien ist seit 2019 am Veranstalter WeAreDevelopers beteiligt.

(sih)