#WeVsClimateCrisis: Developers for Future veranstalten Ideenkongress

Das am Freitag startende einwöchige Online-Event will die Kompetenzen verschiedener Disziplinen speziell zum Thema Energiewende entwickeln und fördern.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 2 Beiträge
Von
  • Alexander Neumann

Am Freitag ab 19 Uhr beginnt der online durchgeführte Ideenkongress der Developers for Future. Er startet im Anschluss an den globalen Klimastreik von Fridays for Future mit einer kurzen Eröffnung und einem Keynote-Vortrag. Das einwöchige Event unter dem Titel #WeVsClimateCrisis will die Kompetenzen verschiedener Disziplinen, unter anderem aus Wissenschaft, Handwerk und Kunst, vereinen, um neue und innovative Ansätze zur Klimakrise, speziell zum Thema Energiewende, zu entwickeln.

Neben den Fachvorträgen, die der Kongress bietet, liegt der Fokus auf digitalen Lösungsansätzen zur Klimakrise. So will man am Samstag Ideen zusammentragen und Projektteams bilden, die während der darauf folgenden Woche die Umsetzung der einzelnen Projekte realisieren sollen. Erarbeitet werden diese am Hacking Sunday und in der folgenden Coding Week. Die Ergebnisse werden beim Abschlussevent am 3. Oktober vorgestellt.

Für die Konferenz werden neben Entwicklern und Designern noch Helfer gesucht, welche die einzelnen Teams organisatorisch betreuen.

Die Developers-for-Future-Initiative wurde im Frühjahr 2019 gegründet. Deren Betreiber haben es sich zum Ziel gesetzt, Fridays for Future in ihrer Arbeit durch Digitales zu unterstützen. So haben die Developers for Future unter anderem den Profilbildgenerator auf der Website von Fridays for Future entwickelt. Neben der Unterstützung für Fridays for Future ist es ein weiteres Ziel, andere Entwickler für ein Umdenken in der IT-Branche anzuregen.

(ane)