Wear OS 3: Update kommt erst 2022

Googles neues Smartwatch-Betriebssystem Wear OS 3 kann auch per Update installiert werden – das soll aber erst 2022 ausgespielt werden.

Lesezeit: 2 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 5 Beiträge

Szene der Keynote der Google I/O 2021: Sameer Samat bei der Vorstellung von Wear OS 3

(Bild: Google)

Von
  • Daniel Herbig

Die Verschmelzung aus Samsungs Tizen und Googles eigenem Smartwatch-Betriebssystem heißt schlicht Wear OS 3. Voraussichtlich werden kommende Samsung-Smartwatches direkt mit Wear OS 3 starten, einige Uhren von anderen Herstellern können die neue Version aber auch per Update bekommen – nach einer längeren Wartezeit. Das hat Google nun auf seiner Support-Seite angekündigt.

Dabei gibt es einige Einschränkungen, schreibt Google: Wer Wear OS 3 per Update auf seine Smartwatch installieren möchte, muss sein Gerät dafür auf Werkseinstellungen zurücksetzen. Aus diesem Grund will Google Besitzerinnen und Besitzern von kompatiblen Smartwatches die Möglichkeit bieten, auf Wunsch bei ihrem bisherigen Betriebssystem zu bleiben.

Allerdings scheinen sich nur wenige Smartwatches überhaupt für das Update zu qualifizieren. Auf seiner Support-Webseite nennt Google nur die TicWatch Pro 3 GPS, die TicWatch Pro 3 Cellular/LTE und die TicWatch E3 von Mobvoi. Außerdem sollen in diesem Jahr noch Fossil-Uhren mit Wear OS erscheinen, die das Update auf Wear OS 3 dann nachträglich bekommen. Laut Google wird das Update Mitte bis Ende 2022 zur Verfügung stehen.

Wann erste Uhren direkt mit Wear OS 3 starten, ist noch offen. Allerdings deutet vieles darauf hin, dass Samsung bei seinem Unpacked-Event am 11. August Smartwatches mit Wear OS 3 zeigen wird. Samsung und Google haben gemeinsam an Wear OS 3 gearbeitet. Dazu gibt Samsung sein bisheriges Betriebssystem Tizen für Uhren auf.

Durch die Kombination der beiden Systeme sollen Apps in Wear OS 3 auf aktuellen Chipsets deutlich schneller starten. Auch die Flüssigkeit von Animationen sei in der neuen Version verbessert worden. Darüber hinaus bringe die Kombination aus Tizen und neuen Prozessoren verbesserte Akkulaufzeiten, erklärte Google zur Ankündigung von Wear OS 3.

(dahe)