Web-Tipps: Corona-FAQ, Tonmeisters Musterkoffer, Earthbyte

Sie suchen zuverlässige Antworten zur Corona-Pandemie, begeistern sich für Tondesign oder für die Entwicklung der Erde? Dann sollten Sie unsere Web-Tipps lesen.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen
Von
  • Dr. Hans-Peter Schüler

www.verbraucherzentrale.de/corona-faq

Nicht nur zu Reise- und Ausgehwünschen wirft die Corona-Pandemie unzählige Fragen auf. Antworten darauf können Sie sich aus endlosen Google-Trefferlisten zusammensuchen, doch zuvor empfiehlt sich ein Blick auf die breit gestreute, riesige Antwortliste der Verbraucherzentrale. Sie liefert regelmäßig aktualisierte, ausführlich verlinkte Informationen zu fast 100 Themen, darunter Gesundheitsvorsorge, Reiseregeln, Verhaltensregeln für den Umgang mit Lockdown und Quarantäne. Die Düsseldorfer Redaktion behandelt auch Fragen, welche Ausgaben Sie in der aktuellen Situation einsparen können, wo Abzocke droht und wann ein Supermarkt Einkäufe auf "haushaltsübliche Mengen" im Gegensatz zu Hamsterkäufen begrenzen kann. Als weiterführende Informationen liefert die Seite sowohl Links zu Behörden und Experten als auch auf eigene Publikationen. Wohlmeinende Ratgeber gewinnorientierter Unternehmen glänzen dagegen durch Abwesenheit – auch damit bietet die Website mehr als eine Google-Suche.


https://stephanepigeon.com/websites.php

Der belgische Tondesigner Stéphane Pigeon präsentiert auf seiner englischsprachigen Website mit viel Augenzwinkern alles Mögliche über Tauben (Englisch: Pigeons) und unter "Sound Design" eigene Sound-Module für Keyboards der Marke Roland. Besondere Erwähnung verdient die Site durch ihren Bereich "Websites": Dort finden sich unter anderem ein Online-Hörtest, den man auch als Amateur selbst kalibrieren kann, und ein Tongenerator, der weit mehr als nur Sinuswellen produziert. Außerdem gibt es dort regelbare, faszinierend realistische Klangerzeuger für Regen, Gewitter oder die Geräuschkulisse in einem Restaurant. In weiteren Bereichen der Webseite kann man insgesamt über 200 Tonmuster online anhören oder gegen Geld als MP3-Dateien herunterladen. Unter dem Link World’s Most Relaxing Music Generator können Sie sich zudem an einem virtuellen Mischpult eine meditative Klangkulisse aus verschiedenen Naturgeräuschen und kontemplativer Musik zusammenstellen.


www.earthbyte.org/paleomap-paleoatlas-for-gplates

Earthbyte ist die Homepage der Geowissenschaftler an der Universität Sidney. Neben den üblichen Kurztexten zu laufenden Forschungsprojekten und einer Publikationsliste findet sich dort der sogenannte Paleoatlas for GPlates. Dieser Atlas – eigentlich eher der Bausatz dazu – besteht aus mehr als 90 berechneten vorgeschichtlichen Weltkarten. Sie zeigen an, wie der blaue Planet zu verschiedenen Zeitpunkten vor Hunderten von Jahrmillionen ausgesehen haben könnte. Diese Karten lassen sich mit dem Programm GPlates betrachten, das man als Anwendung für Windows, macOS oder Linux kostenlos herunterladen kann. Die Software ermöglicht verschieb- und vergrößerbare Animationen der Erdgeschichte über einen Zeitraum von 500 Millionen Jahren. Wer sich auf der Website in die Begleitliteratur einliest, kann die Darstellungen über zusätzlich verfügbare Feature-Dateien vielseitig anpassen. Das im Archiv enthaltene Modellpaket für Einsteiger liefert dagegen auf Anhieb faszinierende Einblicke in die geografische Erdgeschichte.

Dieser Artikel stammt aus c‘t 2020/24.

(hps)