Alert!

Webbrowser Chrome 99 dichtet diverse Schwachstellen ab

Google hat Chrome 99 veröffentlicht und darin vorrangig mehrere Sicherheitslücken abdichtet. Deren Risiko stuft der Hersteller teils als hoch ein.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 16 Beiträge
Aufmacher Chrome 99 Update gegen Sicherheitslücken
Von

Google hat den Webbrowser Chrome 99.0.4844.51 für Linux, Mac und Windows freigegeben. Darin schließt der Hersteller 28 Sicherheitslücken, deren Risiko er bei neun davon als hoch einstuft. Mindestens zwölf weitere Schwachstellen bedeuten für Chrome-Nutzer eine mittelschwere Bedrohung. Informationen zu den nicht erwähnten sieben Lücken fehlen derzeit noch.

Im Blog-Beitrag zum Release spart Google wie immer mit Details zu den sicherheitsrelevanten Fehlern, damit die Nutzer Zeit haben, die aktualisierte Fassung zu installieren. Das Unternehmen erwähnt jedoch, dass es auch weitere Fehlerbehebungen und Verbesserungen vorgenommen hat.

Darüber will Google jedoch in späteren Blog-Beiträgen berichten. Die Aktualisierung verteilt Google wie gewohnt automatisch und streckt den Vorgang über die kommenden Tage und Wochen.

Chrome-Nutzer können das lokal jedoch beschleunigen, indem sie im Browser oben rechts auf die drei vertikal aufgereihten Punkte, dort dann auf "Hilfe" und schließlich "Über Chrome" klicken. Sollte die neue Version noch nicht installiert sein, stößt das den Download und die Installation an. Ein Browser-Neustart schließt den Vorgang dann ab.

Lesen Sie auch:

(dmk)