Webentwicklung: Bootstrap 5 bringt frischen Wind in die Dokumentation

Das CSS-Framework hält in der ersten Alpha bereits einige Neuerungen für die kommende Major-Version bereit. Beispielsweise löst sich Bootstrap 5 von jQuery.

Lesezeit: 2 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 17 Beiträge

(Bild: Svetlana Lukienko/Shutterstock.com)

Von

Das Entwicklerteam hinter dem CSS-Framework Bootstrap hat die erste Alpha für Bootstrap 5 veröffentlicht. Neben einer grafischen und inhaltlichen Aufbereitung der Dokumentation, erfährt auch das Logo ein Update.

Die erste Alpha läutet einen wichtigen Schritt für das CSS-Framework ein, den die Community wohl bereits länger diskutiert. Bootstrap 5 verabschiedet sich von der JavaScript-Bibliothek jQuery für die DOM-Manipulation (Document Object Model) beziehungsweise -Navigation. Künftig kommt dafür reines JavaScript zum Einsatz, und mit jQuery entfällt die größte clientseitige Abhängigkeit. Darüber hinaus stellt Bootstrap 5 die Unterstützung für den Internet Explorer ein.

Bereits in Version 4.5 wurde mit Aufräumarbeiten an der Webseite der Dokumentation begonnen. Die erste Alpha führt diese nun fort und präsentiert ein aktualisiertes Look and Feel. Beispielsweise werden einzelne Doku-Seiten nicht mehr in voller Breite angezeigt, um die Lesbarkeit zu erhöhen. Die Webseite wurde offenbar weniger App-typisch und mehr auf den Inhalt hin ausgerichtet. Das Entwicklerteam hat Anpassungen an der Seitenleiste vorgenommen, um erweiterbare Abschnitte mithilfe des eigenen Collapse-Plug-ins für eine schnellere Navigation zu verwenden. Darüber hinaus führt Bootstrap 5 ein neues Logo ein. Die Seiten des Quadrats um das B erinnern an öffnende und schließende geschweifte Klammern.

Auch auf inhaltlicher Ebene haben sich die Entwickler der Dokumentation angenommen. Offenbar wurden an einigen Stellen weitere Erklärungen eingefügt und Zweideutigkeiten entfernt. In einem neuen Abschnitt können sich Nutzer über Unterstützungen und Erweiterungen für Bootstrap informieren. Des Weiteren hat das Entwicklerteam an der Dokumentation für Formulare gearbeitet. Sämtliche Formularstile finden sich nun wohl in einem neuen Abschnitt "Forms".

Durch den Wegfall der Unterstützung des Internet Explorer hat das Entwicklerteam damit begonnen, benutzerdefinierte CSS-Properties zu verwenden. Nachdem in Version 4 bereits ein paar Stammvariablen für Farbe und Schriftarten enthalten waren, bringt Bootstrap 5 nun weitere Komponenten und Layout-Optionen. Neu ist beispielsweise die .table-Komponente, die eine Handvoll lokaler Variablen bereithält, um das Erstellen von gewissen Tabellen (z. B. gestreift oder mit Hover-Effekt) zu vereinfachen. Das folgende Code-Beispiel aus den Release Notes veranschautlicht dies:

.table {
--bs-table-bg: #{$table-bg};
--bs-table-accent-bg: transparent;
--bs-table-striped-color: #{$table-striped-color};
--bs-table-striped-bg: #{$table-striped-bg};
--bs-table-active-color: #{$table-active-color};
--bs-table-active-bg: #{$table-active-bg};
--bs-table-hover-color: #{$table-hover-color};
--bs-table-hover-bg: #{$table-hover-bg};
// Styles here...
}

Neben einer neuen erweiterten Farbpalette bringt die Alpha-Version eine Utility-API. Diese Schnittstelle soll Entwickler beim Implementieren sowie der Kontrolle und Anpassung von Utilities unterstützen.

Nähere Informationen zur aktuellen Version finden sich in den Release Notes. Innerhalb der kommenden drei bis vier Wochen soll laut Bootstrap eine weitere Alpha-Version geben. Geplant ist darüber hinaus eine Version 4.5.1, um einige Regressionen zu beheben und die Lücke zwischen Version 4 und 5 weiter zu schließen.

(mdo)