Webentwicklung: Deno 1.14 stabilisiert die native serverseitige WebSocket-API

Deno aktualisiert den TypeScript-Support auf Version 4.4 sowie den V8-Support auf Version 9.4 und arbeitet an API-Stabilisierungen.

Lesezeit: 2 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen

(Bild: lupmotion/Shutterstock.com)

Von
  • Maika Möbus

Die Runtime für JavaScript und TypeScript Deno ist in Version 1.14 erschienen. Sie arbeitet an der Stabilisierung verschiedener APIs, und für eine davon ist der Prozess bereits abgeschlossen: Die in Deno 1.12 eingeführte native serverseitige WebSocket-API Deno.upgradeWebSocket() hat nun kein --unstable-Flag mehr.

Zu den derzeit noch instabilen APIs zählt die neu eingeführte Webplattform-API URLPattern zum Matching von URLs oder Teilen davon gegen ein Pattern. Sie soll eine eingebaute Alternative zur Library path-to-regexp darstellen und besitzt eine ähnliche Syntax.

Darüber hinaus bietet URLPattern jedoch mehr Möglichkeiten, da jeder Teil einer URL gematcht werden kann, darunter das Protokoll, der Host- oder Pfadname. Die API soll bereits mit der nächsten Version 1.15 – im Einklang zur Stabilisierung von Chrome 95 – in den stabilen Modus übergehen. Der Deno-Blog zeigt ein Codebeispiel:

const pattern = new URLPattern({ pathname: "/books/:id" });

console.log(pattern.test("https://example.com/books/123")); // true
console.log(pattern.test("https://example.com/books/123/456")); // false
console.log(pattern.test("https://example.com/books")); // false

console.log(pattern.exec("https://example.com/books/123").pathname); // { input: "/books/123", groups: { id: "123" } }

Die API für OS-Signale Deno.Signal soll ebenfalls bald als stabil gelten. Im Zuge dessen hat das Deno-Team die Änderung vorgenommen, dass nun auch String Identifier zugelassen sind, wie in einem Vorher-Nachher-Vergleich zu sehen ist. Zudem entfällt der Deno.signals Namespace.

for await (const _ of Deno.signal(Deno.Signal.SIGTERM)) {
  console.log("got SIGTERM!");
}
for await (const _ of Deno.signal("SIGTERM")) {
  console.log("got SIGTERM!");
}

Deno 1.14 unterstützt die aktuelle TypeScript-Version 4.4, die eine tiefere Kontrollflussanalyse zum Bestimmen von Typen mitbrachte. Die unterstützte Version der JavaScript-Engine V8 ist auf 9.4 erhöht worden, die unter anderem Class Static Initialization Blocks einführte. Einige neue Web-Crypto-APIs sind in Deno 1.14 ebenfalls mit an Bord.

Die Open-Source-Runtime Deno steht für macOS, Windows und Linux zum Download bereit. Weitere Details zu Version 1.14 bieten die Release Notes im Deno-Blog sowie eine Übersicht aller Änderungen auf GitHub.

(mai)