Wegwerf-E-Mails für Tests direkt im Terminal

Wer mit wenigen Befehlen im Terminal einen Einweg-Account für E-Mails benötigt, kann nun auf das neue Werkzeug tmpmail zurückgreifen.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 20 Beiträge
Von
  • Moritz Förster

Unter dem Namen tmpmail ist ein neues Werkzeug erschienen, mit dem Nutzer im Terminal ein temporäres E-Mail-Konto einrichten können. Mit diesem sollen zum Beispiel Administratoren Nachrichten zu Testzwecken generieren können, ohne hierfür viele Befehle heranziehen zu müssen.

Für das Backend ist 1secMAIL zuständig: Der Anbieter offeriert Einweg-E-Mail-Accounts im Browser, stellt aber auch eine API zur Verfügung. tmpmail kann für das generierte Konto auch direkt Nachrichten empfangen, die standardmäßig der Terminal-Browser w3m anzeigt.

Alternativ lassen sich die E-Mails auch an den Standardbrowser übergeben. Auch den Plain Text einer Nachricht ohne HTML-Tags kann das Werkzeug direkt anzeigen. tmpmail steht als freie Software für Linux und macOS unter der MIT-Lizenz, interessierte Leser finden das Shell-Skript auf GitHub.

(fo)