Weltweiter Berg an Elektroschrott wächst massiv an

Innerhalb von fünf Jahren ist die globale Elektroschrott-Menge um 21 Prozent gewachsen.

Lesezeit: 2 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 143 Beiträge
Von
  • dpa
Inhaltsverzeichnis

Die Autoren des "Globalen E-Schrott Monitors 2020" versuchen das weltweite Problem des Elektroschrotts mit einem Vergleich zu veranschaulichen. Es bräuchte 350 Schiffe in der Größe der "Queen Mary 2", um all die ausrangierten Monitore, weggeworfenen Handys und entsorgten Kühlschränke aufzuwiegen, die die Menschheit 2019 produziert hat.

Der Weltberg an Elektroschrott wächst immer weiter. So wird es im Global Waste Monitor festgehalten, der am Donnerstag veröffentlicht wurde und an dem unter anderem die Universität der Vereinten Nationen mitgeschrieben hat. 2019 seien 53,6 Millionen Tonnen zusammengekommen, was ein Wachstum von 21 Prozent innerhalb von fünf Jahren und ein Rekord bedeute. Im Jahr 2030 seien 74 Millionen Tonnen zu erwarten. Gezählt wird dabei alles, was einen Stecker oder eine Batterie hat.

heise online daily Newsletter

Keine News verpassen! Mit unserem täglichen Newsletter erhalten Sie jeden Morgen alle Nachrichten von heise online der vergangenen 24 Stunden.

Hersteller denken sich immer neue Dinge aus, die das Leben erleichtern sollen oder auch nur Spielerei sind. "Das ist der wackelnde Hund, das ist das elektrische Werkzeug für den Garten, das sind intelligente Kleidungsstücke, die den Puls messen", sagt Rüdiger Kühr, einer der Mitautoren des Berichts, der dpa. Zudem könne sich inzwischen ein größerer Teil der Weltbevölkerung bestimmte Geräte leisten. Dabei haben viele Geräte eine kurze Lebensdauer. Hinzu kommt, dass es oft nur unter größten Mühen gelingt, sie zu reparieren.

Lesen Sie dazu auch

Einen Zuwachs stellten die Experten unter anderem bei ausrangiertem Equipment fest, das zur Regulierung von Temperatur dient – also zum Beispiel bei Klimaanlagen und Kühlschränken (plus sieben Prozent im Vergleich zu 2014). Pro Kopf betrachtet führt Europa die Statistik an. 16,2 Kilogramm trug durchschnittlich jeder Europäer 2019 zum E-Schrott-Berg bei.