Werkstattberichte: Neues aus den Fablabs und der Makerszene

Neue Räume für Maker – die Initiative Jugend Hackt ist auf der Suche nach neuen Labs und in Darmstadt und Augsburg ziehen Makerspaces um.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 14 Beiträge
Fünf Jugendliche sitzen um einen Tisch und schauen auf Laptops.

(Bild: Jugend Hackt / Sebastian Schröder (CC-BY))

Von
  • Helga Hansen

Mit der Förderung für zehn neuen Jugend Hackt Labs können interessierte Makerspaces und Werkstätten dieses Jahr ihr Programm für Kinder und Jugendliche ausbauen. Zum Girls' Day am 22. April bieten einige Projekte und Fablabs auch spezielle Angebote, an denen Mädchen männerdominierte Berufe kennenlernen können – das Radar zeigt, wo noch Plätze frei sind.

Auch 2021 will die Initiative Jugend hackt weiterwachsen und gleich an zehn neuen Standorten regelmäßige Veranstaltungen anbieten. Für diese Jugend hackt Labs sucht das Programm Makerspaces, Fablabs und andere Einrichtungen als Kooperationspartner. Dort sollen dann zweimal pro Monat Jugendliche zusammenkommen und gemeinsam Projekte entwickeln und programmieren. Neben technischen Skills stehen auch die inhaltlicher Auseinandersetzung mit gesellschaftspolitischen Themen, Code-Kunst und ehrenamtliches Engagement im Fokus.

Der Anmeldeschluss ist der 15. April, damit die Labs idealerweise noch im Juni 2021 starten können. Mit dem Lab Berlin im xhain Friedrichshain startet das erste neue Lab sogar schon am 19. April. Für den Spätsommer ist dann noch eine zweite Ausschreibungsrunde geplant. Jugend hackt ist ein Programm der Open Knowledge Foundation Deutschland (OKF) und des Vereins mediale pfade. Seit 2019 sind bereits fünf Labs entstanden – zunächst in Fürstenberg und Ulm, inzwischen auch in Cottbus, Heilbronn und Heidelberg. Ab Mai gehen dann auch die "regulären" Hackathons weiter, derzeit sind Termine in Hamburg, Köln, Berlin und Frankfurt am Main geplant.

  • Der Verein Mar de Colores aus Berlin hat mit seinem E-Textilien-Workshop "Cyborggewebe" den Girls-do-IT-Award der Europäischen Coding-Initiative Meet and Code gewonnnen.
  • Im April zieht der Makerspace Darmstadt in neue Räume – in einer alten Industriehalle in der Mainzer Straße 74 und hat dann 500 Quadratmeter Platz.
  • Auch das Habitat Augsburg zieht um. Ab dem Sommer wird es im Kesselhaus des sogenannten Glaspalasts unterkommen.
  • Save the date: Das Maker Festival von Make Your School wird auch in diesem Jahr wieder digital ablaufen. Mit dem 10. und 11. September steht bereits der Termin fest.
  • Bis 2030 soll die Hochschule Coburg auf den künftigen Prinz-Albert-Campus und damit zum Makerspace Creapolis ziehen. Zur Gestaltung des Campus veranstaltet die Creapolis im April und Mai eine Reihe an digitalen Werkstätten.
8. April
SLUB Makerspace MeetUp! online
21. April
Neueröffnung Happylab Wien online
24. April
Makerspace Gießen: Tag der Offenen Tür online
30. Juni - 3. Juli Jugend-Camp "Green work and party" Kompetenzzentrum der Innung SHK Berlin

Diese und weitere Termine stehen laufend aktualisiert in unserem Veranstaltungskalender. Dort könnt ihr auch eigene Termine eintragen. Orte zum Selbermachen in Eurer Nähe findet ihr in unserer Makerspace-Karte – dort sind auch die kommenden Maker Faires verzeichnet. Haben wir etwas übersehen? Dann freuen wir uns über Hinweise. (hch)