WhatsApp integriert sich tiefer in iOS 15

Der Messenger unterstützt bald das flexiblere Benachrichtigungssystem von iOS 15 sowie Apples neuen Fokus-Modus.

Lesezeit: 2 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 31 Beiträge

(Bild: Primakov/Shutterstock.com)

Von
  • Leo Becker

WhatsApp hat größere Neuerungen für iPhone-Nutzer mit iOS 15 in Aussicht gestellt: Die neue Version 22.2.75 der Messaging-App passt die Mitteilungen für iOS 15 an und zeigt damit die zugehörigen Profil- und Gruppenbilder bei Benachrichtigungen prominent an. Neu ist außerdem die Unterstützung für Apples Fokus-Funktion, wie die Facebook-Tochter mitteilte. "Fokus" wurde ebenfalls mit iOS und iPadOS 15 frisch eingeführt wurde und soll es ermöglichen, die tägliche Benachrichtigungsflut besser unter Kontrolle zu bekommen.

Die Basis für die neuen Funktionen ist mit WhatsApp-Version 22.2.75 gelegt, freigeschaltet sind sie für die allermeisten Nutzer jedoch noch nicht: Die Einführung soll erst im Laufe der "nächsten Wochen" erfolgen, heißt es beim Anbieter.

WhatsApp setzt damit offenbar auf Apples neuen Benachrichtigungstyp "Communication notification", der Messaging-Apps eine große Anzeige von Profilbildern erlaubt – sowie das Zusammenspiel mit den konfigurierten Fokus-Modi. Aktivieren Nutzer einen entsprechend eingerichteten Fokus, wird es dadurch möglich, über Benachrichtigungen bestimmter Personen direkt informiert zu werden. Mitteilungen anderer Kommunikationspartner bleiben dabei ausgeblendet, bis der Fokus-Modus beendet oder geändert wird.

Diese Feineinstellung ist in WhatsApp bislang nicht möglich, hier kann man die App – und damit sämtliche einlaufenden Benachrichtigungen – nur generell in einem Fokus-Modus zulassen oder aber die Direktzustellung blockieren. Ob WhatsApp auch die Übermittlung des Fokusstatus erlaubt, bleibt vorerst unklar.

Mehr von Mac & i Mehr von Mac & i

Für Sprachnachrichten hat WhatsApp in der jüngsten Version eine Pause-Taste integriert: Die Aufnahme lässt sich also stoppen und später fortsetzen. Um die Funktion freizulegen, muss beim Aufzeichnen einer Sprachnachricht der Finger nach oben gewischt werden – das legt die neuen Bedienfunktionen frei.

Siehe auch:

  • WhatsApp: Download schnell und sicher von heise.de

(lbe)