Wi-Fi-6E-Access-Point für Kleinunternehmen

EnGenius hat den nach eigenen Angaben ersten WLAN-Access-Point (AP) für kleine und mittlere Unternehmen vorgestellt, der Wi-Fi 6E beherrscht.

Lesezeit: 2 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 8 Beiträge

(Bild: EnGenius Technologies Inc.)

Von
  • Bert Ungerer

EnGenius will einen Wi-Fi-6E-Access-Point (AP) für kleine und mittelständische Unternehmen (KMU) auf den Markt bringen. Der Cloud Access Point ECW336 eignet sich für die Deckenmontage in Innenräumen und nutzt das erst kürzlich für den WLAN-Betrieb freigegebene 6-GHz-Band.

Das über die herstellereigene Cloud administrierte Gerät basiert auf der Networking-Pro-1210-Plattform von Qualcomm. Laut EnGenius schätzen Fachleute, dass in den nächsten drei Jahren bis zu 500 Millionen Wi-Fi-6E-kompatible Geräte auf den Markt kommen werden, die von dem neuen und damit noch weitgehend störungsfreien 6-GHz-Band profitieren werden. Während die bisher in WLANs genutzten Bänder bei 2,4 und 5 GHz insgesamt 560 MHz Bandbreite aufweisen, die in 27 Kanäle aufgeteilt ist, kommen durch das neue Frequenzband bei 6 GHz über 1200 MHz Bandbreite in 59 Kanälen hinzu.

Auf Wi-Fi 6E vorbereitete Geräte sollen die wachsenden Anforderungen an die Übertragungskapazität in dicht besiedelten Umgebungen auch dann noch erfüllen können, wenn herkömmliche WLANs nicht mehr ausreichen. Der ECW336 bietet laut Hersteller 14 zusätzliche 80-MHz-Kanäle oder sieben 160-MHz-Kanäle für eine aggregierte WLAN-Übertragungsrate von bis zu 4,8 GBit/s allein im 6-GHz-Band. Ein Ethernet-Anschluss mit 5 GBit/s soll sicherstellen, dass das WLAN-Tempo nicht vom lokalen Netz gebremst wird. Der ECW336 AP soll noch im ersten Quartal 2022 weltweit ausgeliefert werden.

Mehr von iX Magazin Mehr von iX Magazin

(un)