Wie im Film: Die Bilder der Woche (KW 15)

Fotos bilden selten die Realität ab, sie inszenieren oft, um ein bestimmtes Gefühl zu vermitteln. Wie das aussehen kann, zeigen unsere Galerie-Fotografen.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 4 Beiträge

camera66 "Venedig - Markusplatz"

(Bild: camera66)

Von
  • Sophia Zimmermann

Harte Kontraste, spannende Perspektive, wie aus einer anderen Zeit: Fotograf camera66 zeigt in den Bildern dieser Woche eine besondere Momentaufnahme des Markusplatzes in Venedig. Menschen drängen sich dicht an dicht und scheinen den Platz regelrecht zu überschwemmen.

Der Schwarzweiß-Look erinnert einen Kommentator in der Galerie an einen Film der italienischen Neorealisten. Und weiß Gott: Die Szene könnte glatt aus einem Fellini-Werk stammen, wurde aber offenbar während des Karnevals vor zwei Jahren aufgenommen. Die Inszenierung in Schwarzweiß, die die Konturen zwischen den Menschen verschwimmen lässt, gepaart mit der leichten Vogelperspektive strahlt allerdings weniger Heiterkeit als klaustrophobische Enge aus.

Alle Bilder des Tages dieser Woche finden Sie in unserer Bilderstrecke.

Die Bilder der Woche (KW 15) (7 Bilder)

Frühlingsfrisch: Mit seinem Foto "Wetterumschwung" eröffnete  Cyril Gosselin die Bilderwoche auf c't Fotografie online. Entstanden ist es im Olympiapark in München. Gosselin schreibt uns: "Nach einem sonnigen Morgen war das Wetter nachmittags gekippt und wenig einladend. So war nur geplant, ein paar gute Kompositionen zu finden, welche dann am folgenden Morgen umgesetzt werden sollten, da hier Sonnenschein angekündigt war. Nur ein, zwei Minuten lang riss dabei die Wolkendecke am Himmel gerade weit genug auf, dass die Sonne hindurchscheinen konnte und die Kronen der japanischen Zierkirschen anstrahlte." (Bild: Cyril Gosselin)

(ssi)