heise-Angebot

Wie man iOS richtig im Unternehmen nutzt: Unser Live-Webinar zeigt es

Die Veranstaltung von Mac & i führt in die Verwaltung von iPhones und iPads in Firmen ein und erklärt, worauf Admins bei iOS 14 wirklich achten müssen.

Lesezeit: 2 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 14 Beiträge
Von
  • Leo Becker

Apple baut die Verwaltung von iPhones und iPads in Unternehmen immer weiter aus: iOS 14 bringt wichtige Neuerungen rund um den Apple Business Manager ebenso wie viele Verbesserungen in Hinblick auf Mobile-Device-Management-Systeme (MDM) und damit den Unternehmenseinsatz der Geräte.

In dem Live-Webinar von Mac & i erklärt Mark Zimmermann, Fachautor und Spezialist für mobile Lösungen, die Einrichtung, Anbindung und Nutzung von iPhones sowie iPads im Zusammenspiel mit MDM-Systemen und die unterschiedlichen Verwaltungsarten.

Dabei geht es um die zentrale Konfiguration, Verwaltung und Inventarisierung von firmeneigenen Geräten, aber auch um die Möglichkeiten zur Einbindung privater iPhones und iPads von Mitarbeitern (Bring Your Own Device – BYOD). Auf der Agenda steht zudem die nur Organisationen mögliche Einrichtung einer geteilten Nutzung von iPads ("Shared iPad", "Geteiltes iPad") sowie das Thema "verwaltete Apple-IDs".

Mehr von Mac & i Mehr von Mac & i

Zu den Themenschwerpunkten gehören die Einsatzmöglichkeiten des Device Enrollment Programs (DEP) zur automatischen Registrierung von iOS-Geräten beim MDM-System sowie Einkauf und Bereitstellung von Apps für den Unternehmenseinsatz mit dem Volume Purchase Program (VPP). Bonus: Ein MDM Rollout Deep Dive und warum dies mit der Frage des "Backups von iOS-Geräten" zusammenspielt. Auch ein Ausblick auf iOS 15 und iPadOS 15 steht auf dem Programm.

Lesen Sie auch

Das ca. 90-minütige Live-Webinar wird moderiert von Mac & i-Chefredakteur Stephan Ehrmann, es richtet sich an System- und Netzwerkadministratoren sowie IT-Verantwortliche in Unternehmen.

Das Webinar findet am 21. Juli 2021 – also in genau einer Woche – statt, der Beginn ist um 10:00 Uhr. Ein Ticket kostet 119 Euro (inkl. MwSt.).

Zum Programm gehören auch Live-Demos, der Referent wird außerdem Fragen von Teilnehmern beantworten, die sich über ein Eingabefeld in der Webinar-Plattform stellen lassen. Im Anschluss wird außerdem eine Videoaufzeichnung der Veranstaltung bereitgestellt.

(bsc)