Wieder Kryptogeld-Diebstahl: 140 Millionen US-Dollar bei VulcanForged entwendet

Erneut wurde jetzt bei einer Onlineplattform Kryptogeld im Wert von mehr als 100 Millionen US-Dollar entwendet. Getroffen hat es diesmal "VulcanForged".

Lesezeit: 2 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 27 Beiträge

(Bild: Zakharchuk/Shutterstock.com)

Von
  • Martin Holland

Erneut ist bei einem erfolgreichen Cyberangriff auf ein Unternehmen aus dem Kryptogeld-Ökosystem digitales Geld im Millionenwert abgegriffen worden. Diesmal hat es die Firma VulcanForged getroffen, die sich der "Entwicklung von Blockchain-Spielen auf Weltklasseniveau" verschrieben hat. Auf Twitter hat die Firma eingestanden, dass es unbekannten Angreifern gelungen sei, an Zugangsdaten für fast 100 Wallets zu gelangen und darüber 4,5 Millionen PYR abzugreifen – die unternehmenseigene Kryptowährung. Die kamen auf einen Gesamtwert von etwa 135 Millionen US-Dollar, berichtet das US-Magazin Vice. Der Kurs der Kryptowährung sackte nach der Bekanntmachung deutlich ab. VulcanForged versicherte, den Betroffenen ihr Kryptogeld zu ersetzen.

Insgesamt handelt es sich bei den erbeuteten PYR um 9 Prozent des Gesamtbestands, berichtet das Onlineportal The Block. Wie genau es den Unbekannten gelungen ist, an die Zugangsdaten zu gelangen, hat VulcanForged bislang nicht erläutert. Weil PYR nur dezentralisiert gehandelt werden, kann nicht von einer einzelnen Institution verhindert werden, dass das erbeutete Kryptogeld in Echtwährung umgetauscht wird. VulcanForged hat deswegen die Community aufgefordert, solch ein Umtauschen zu erschweren. Trotzdem ist es den Unbekannten laut The Block bereits gelungen, mehr als die Hälfte des Kryptogelds zu Geld zu machen und den Kurs dabei deutlich in die Tiefe zu treiben.

Der erfolgreiche Diebstahl ist bereits der dritte von Kryptogeld im Wert von vielen Millionen US-Dollar allein in diesem Monat. So wurden der Kryptobörse BitMart am ersten Dezember-Wochenende Coins und Token im damaligen Wert von rund 200 Millionen US-Dollar gestohlen, unter anderem in Ethereum (ETH) und Binance Coins (BNB). Bereits am 2. Dezember war der Online-Finanzplattform BadgerDAO Kryptogeld im Wert von über 100 Millionen US-Dollar entwendet worden. BitMart hatte versichert, die Bestohlenen mit eigenen Mitteln entschädigen zu wollen, BadgerDAO will so etwas prüfen.

(mho)