Windows 11: Probleme mit Farbdarstellung möglich

Das neue Microsoft-Betriebssystem soll teils Probleme mit einigen Farben in Bildbearbeitungsprogrammen haben.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 50 Beiträge

(Bild: Naypong Studio/Shutterstock.com)

Von
  • Kristina Beer

Microsoft hat einen Fehler bestätigt, der die Farbdarstellung in Windows 11 betrifft. Wie es in der Fehlerbeschreibung vom 24.12. heißt, könnten einige Bildbearbeitungsprogramme Farben auf bestimmtem HDR-Displays falsch wiedergeben. Microsoft will das Problem bis Ende Januar mit einem Fix beheben.

Besonders häufig sei der Fehler bei weißen Farben zu beobachten, die stattdessen etwa in leuchtendem Gelb oder auch anderen Farben angezeigt werden können, heißt es in der Beschreibung von Microsoft. Als Ursache hat der Hersteller bestimmte Win32-APIs zum Rendern von Farben ausgemacht, bleibt aber vage in der Eingrenzung: Diese APIs würde unter "gewissen Umständen" statt korrekter Werte "unerwartete Informationen oder Fehler" zurückgeben, aus denen dann die Falschfarben resultierten.

Nicht alle Programme zur Farbverwaltung seien von dem Problem betroffen. Das Unternehmen geht davon aus, dass etwa Microsoft Color Control Panel fehlerfrei funktionieren sollte.

Windows 11 ist im Oktober erschienen und noch nicht allzu weit verbreitet, jedoch jetzt schon durch einige überraschende Probleme aufgefallen. Zuletzt etwa gab es Schwierigkeiten mit einer niedrigen Schreibgeschwindigkeit bei Massenspeichern (HDDs, SSDs).

(kbe)