Windows 11: Ruckler mit Ryzen-Prozessoren bestehen noch immer

Ein aktiviertes TPM kann im Zusammenspiel mit Windows 11 und einer Ryzen-CPU zu sekundenlangen Rucklern führen.

Lesezeit: 2 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 78 Beiträge
AMD Ryzen übertakten

(Bild: c't)

Von
  • Mark Mantel

Sie nutzen einen PC mit einem Ryzen-Prozessor von AMD, auf dem Windows 11 installiert ist, und bemerken immer mal wieder scheinbar zufällige Ruckler für 2 bis 3 Sekunden? Dann könnte das Firmware Trusted Platform Module (fTPM 2.0) schuld sein und eine Deaktivierung ebendieser Sicherheitsfunktion helfen.

Schon seit Erscheinen von Windows 11 werden auf verschiedenen Plattformen Beschwerden über Ruckler laut, die in Verbindung mit dem fTPM stehen. Diese Ruckler treten manchmal mehrmals pro Tag, manchmal tagelang gar nicht auf. Am ehesten bemerkt man sie, wenn Musik läuft, die für wenige Sekunden aussetzt oder verzerrt ist. Entsprechende Diskussionen laufen bis heute im Forum von Linus Tech Tips und von Overclock.net. Betroffen sind offenbar die Mainboards aller Hersteller, also ASRock, Asus, Biostar, Gigabyte, MSI und neuerdings EVGA.

Universell hilft die Deaktivierung des fTPM. Damit verzichten Sie allerdings auf einige Sicherheitsfunktionen, die insbesondere bei Arbeits-PCs wichtig sein können, darunter die Errichtung einer Root-of-Trust mit kryptografischen Schlüsseln, die vor dem Aufspielen manipulierter Firmware schützt.

Betroffene rätseln bislang nur über die mögliche Ursache. Bei manchen half der Anschluss eines eigenständigen TPM-Kärtchens am Mainboard. In diesem Fall kümmert sich nicht mehr ein separater Mikrocontroller-Kern im Prozessor, Chipsatz oder System-on-Chip um die Root-of-Trust, sondern ein eigenständiger Mikrocontroller auf dem Steckmodul. Andere hatten mit einem TPM-Kärtchen hingegen keinen Erfolg.

Durch eine Deaktivierung des fTPM schaltet Windows 11 auch einige zusammenhängende Sicherheitsfunktionen wie Kernisolation (Core Isolation) aus. Ein manuelles Ausschalten dieser Teilfunktionen schaffte bei Betroffenen keine Abhilfe.

(mma)