Windows Terminal jetzt mit Einstellungs-GUI

Die Releases 1.7 und 1.8 von Microsofts Windows Terminal kommen mit einer neuen grafischen Benutzeroberfläche für Einstellungen.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 184 Beiträge

(Bild: Microsoft)

Von
  • Nicole Bechtel

Microsofts Windows Terminal 1.7 ist jetzt als Stable Release verfügbar, die Build-Version von 1.8 als Preview. Neu ist in der Version 1.7 unter anderem eine Benutzeroberfläche, mit der Anwender Einstellungen anpassen können. Sie klicken dafür den Settings-Button oder geben Ctrl+, ein. Wer für das Ändern der Einstellungen JSON bevorzugt, kann dies weiterhin nutzen. Anpassungen gibt es beim Opt-in Single-Instancing und der Window-Remote-Kontrolle: Ein Befehl lässt sich nun im aktiven Fenster über wt -w0 ausführen.

Version 1.8 erlaubt es, zum besseren Identifizieren einzelne Terminal-Fenster zu benennen, entweder über die Kommandozeile oder über die Befehlspalette. Microsoft stellt dafür die Action identifyWindow bereit. Weiterhin wurde die Funktion zum Duplizieren von Tabs in das Kontextmenü eingefügt. Um ein Profil in einem neuen Fenster zu öffnen, halten Anwender Shift und klicken auf das Profil im Drop-down-Menü. Beide Version enthalten zudem viele Verbesserungen und Bugfixes.

Windows Terminal lässt sich vom Microsoft Store oder von GitHub herunterladen. Die Software ist Open Source und für Anwender von Befehlszeilentools und Shells. Informationen zu den Releases liefert GitHub und der Microsoft Developer Blog.

Mehr von iX Magazin Mehr von iX Magazin

(nb)