Windows on ARM: Spezieller Entwickler-PC von Microsoft und Qualcomm

Der neue Mini-PC "Snapdragon Developer Kit for Windows on ARM" soll ein erschwingliches Gerät für Entwickler werden. Microsoft verkauft es ab Sommer.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 189 Beiträge
Snapdragon Developer Kit for Windows 10 on ARM als Mini-PC

Snapdragon Developer Kit for Windows 10 on ARM als Mini-PC

(Bild: Qualcomm)

Von
  • Frank Schräer

Qualcomm kündigt einen Mini-PC als "Snapdragon Developer Kit for Windows on ARM" an, der im Sommer direkt bei Microsoft erhältlich sein wird. Er soll eine kostengünstige Basis für die Programmierung neuer Applikationen für die auf ARM-Prozessoren laufende Windows-Variante sein. Derartige Entwicklerpakete sind im x86-Umfeld ungewöhnlich, bei Mobilplattformen allerdings weit verbreitet, um die Entwicklung neuer Applikationen zu unterstützen.

Bislang mussten Entwickler von Programmen für Windows 10 on ARM auf relativ teure Notebooks wie das Surface Pro X von Microsoft zurückgreifen, um ihre Apps testen zu können. Diesen Preis kann der Mini-PC ohne Bildschirm sicher unterbieten. Konkrete Preise und Spezifikationen verrät Qualcomm nicht. Microsoft dürfte im Rahmen seiner aktuellen "Microsoft Build" Konferenz in zwei Seminaren für Windows-Desktop-Entwickler mehr dazu sagen.

Lesen Sie auch

Qualcomm selbst bezeichnet den Mini-PC als Ergebnis enger Zusammenarbeit mit Microsoft. Er soll Entwicklern auch das Testen von x64-Applikationen erleichtern.

Microsoft hat im Dezember die x64-Emulation für Windows on ARM als Insider-Preview veröffentlicht. Dieser x64-Emulator macht Anwendungen mit dem Befehlssatz x84-64 auf Notebooks nutzbar, die einen ARM-Kombiprozessor haben. Dazu zählen Microsofts eigenes Surface Pro X sowie Samsungs Galaxy Book S mit Qualcomm-Chip. 64-Bit-Anwendungen ohne ARM-Version waren auf den Geräten bisher nicht nutzbar.

(fds)