Winterbilder: Die Bilder der Woche (KW 6)

Der Winter hat unsere Breitengrade fest im Griff. Für viele Fotografen ist das die perfekte Gelegenheit alle Facetten der kalten Jahreszeit einzufangen.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen
Winterlandschaft

(Bild: M.Rasch)

Von
  • Peter Nonhoff-Arps

Der Winter spaltet die Menschen. Die einen verfluchen ihn wegen der Kälte oder dem Verkehrs-Chaos durch Glätte oder Schneeverwehungen, die anderen lieben ihn wegen des Wintersports und den märchenhaften Stimmungen. Für Fotografen bieten Schnee und Kälte zahlreiche Motive, die sie nur jetzt im Bild festhalten können, wie etwa die Winterrose von 'metapix'. Das Motiv lebt von dem Spannungsfeld einer Rosenblüte, die hier im Schnee vollkommen deplatziert erscheint. Oder das Foto Wenn's juckt… von 'analochjehtooch', es zeigt einen Schwan, der scheinbar ganz entspannt auf dem Eis steht, um sich zu putzen. Tonnenschwere Windkrafträder schweben in der Aufnahme Winternebel von Galeriefotograf 'Schraat_55' und 'DiSe.fotogarfie' lässt Eisblumen auf Seifenblasen "wachsen". Weitere Winterimpressionen finden Sie in der Bilderstrecke.

Die Bilder der Woche (KW 6) (7 Bilder)

Zu seiner Aufnahme Winterrose schreibt uns Galeriefotograf 'metapix': Das Bild lebt von dem Gegensatz Blüte und Winter beziehungsweise Schnee. Die Rose scheint völlig deplatziert, behauptet sich aber als farbiger Akzent in einem Umfeld der Vergänglichkeit. Die Idee drängte sich auf, als starker Schneefall einsetzte. Die Rose liegt der Blende entsprechend im Schärfebereich, und der Schnee dient als homogener Hintergrund. Die Perspektive ermöglicht es, alle störenden Elemente (z.B. einen Zaun) auszublenden.
Sony A7 | 90 mm macro | ISO 200 | f/2.8 | 1/250 s | +2 EV (Bild: metapix)

(pen)