E3

Xbox Series X: Microsoft veranstaltet Live-Event am 23. Juli

Spiele, Trailer und vielleicht eine Mini-Konsole: Microsoft wird am 23. Juli Neues zur Xbox Series X in einem Livestream zeigen.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 9 Beiträge

(Bild: Microsoft)

Von

Microsoft hat einen neuen Livestream zur Xbox Series X angekündigt. Am 23. Juli wagt das Unternehmen einen neuen Anlauf, der Community seine kommende Konsole mit frischen Titeln und Trailern schmackhaft zu machen.

Mit großen Ankündigungen hält sich Microsoft dieses Mal zurück, nachdem die Enttäuschung der Zuschauer beim vergangenen Event wegen bestenfalls mittelmäßiger Spiele und Trailer groß war. Aus diesem negativen Echo wird Microsoft seine Schlüsse gezogen haben: Auf dem Event am 23. Juli werden daher auch neue Details zu Blockbuster-Spielen erwartet, darunter "Halo: Infinite".

Trailer zu "Halo Infinite"
(Quelle: Microsoft)

Denkbar ist auch, dass Microsoft seine zweite Next-Gen-Konsole zeigt: Die Xbox Series S soll eine kleinere, schwächere und günstigere Version der Series X werden. Angekündigt ist das intern als "Lockhart" bezeichnete Modell zwar noch nicht, aufgrund geleakter Dokumente gilt die Existenz dieser zweiten Konsole aber als praktisch sicher.

Die Series S soll sich wohl an Spieler richten, die in FullHD-Auflösung spielen möchten, während sich die Series X an User mit 4K-Fernseher richtet. Die Ankündigung der Series S würde vor allem dann Sinn ergeben, wenn Microsoft auch auf die Preisunterschiede zwischen der großen und der kleinen Konsole aufmerksam machen würde – allerdings halten sich sowohl Microsoft als auch Sony bisher bedeckt, was die Preisgestaltung der kommenden Konsolengeneration angeht.

E3 2020 – die wichtigsten Spiele und Meldungen

Aufgrund ihrer deutlich stärkeren Hardware, die neben mehr Rechenpower auch eine SSD umfasst, dürften die Kosten für die kommenden Konsolen steigen. Preise von über 500 Euro wären der Kundschaft aber nur schwer zu vermitteln. Sony hat bereits zwei Versionen der PS5 angekündigt: eine Variante mit, eine voraussichtlich günstigere ohne Laufwerk.

Maßgeblich entscheidend für den Verkaufserfolg der kommenden Konsolen ist neben dem Preis auch die Spieleauswahl: In den vergangenen Jahren hatte Sony mit namhaften Exklusivspielen wie "Horizon: Zero Dawn", "Uncharted" und "The Last of Us" deutlich die Nase vorn. Microsoft hat zuletzt aufgerüstet und Studios wie Ninja Theory und Obsidian Entertainment für Exklusivproduktionen verpflichtet.

Ninja Theory arbeitet aktuell an "Hellblade 2". Es gilt als wahrscheinlich, dass am 23. Juli weitere Spielszenen des Action-Titels zu sehen sein werden. Obsidian hat bisher lediglich das Survival-Spiel "Grounded" angekündigt. Das soll allerdings nur von einem kleinen Team innerhalb von Obsidian entwickelt werden, über mögliche größere Produktionen von Obsidian gibt es bislang keine Informationen.

heise online wird das Microsoft-Event am 23. Juli in einem kommentierten Livestream übertragen und über die wichtigsten Neuankündigungen berichte.

(dahe)