Youtube Shorts verzeichnet über 1,5 Milliarden monatliche Zuschauer

Youtube schließt mit seinem Kurzvideoformat "Youtube Shorts" zum Vorreiter Tiktok auf. Auch Meta hat Ambitionen, etwas vom Kuchen abzubekommen.

Lesezeit: 2 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 24 Beiträge
Drei Screens mit Youtube Shorts in der mobilen Ansicht

Kurze Inhalte werden beliebter

(Bild: Youtube)

Von
  • Marie-Claire Koch

Youtubes Kurzvideoformat "Youtube Shorts" erreicht inzwischen über 1,5 Milliarden Nutzer im Monat – nach eigenen Angaben verfügt die Alphabet-Tochter selbst über 2 Milliarden monatliche Nutzer. Nach Angaben von Google führt das Format im April zu 30 Milliarden Aufrufen täglich. Damit verringert Youtube den Abstand zur Beijing Bytedance Technology Ltd. gehörenden Kurzvideoplattform Tiktok, die im September 2021 über eine Milliarde monatlich eingeloggte Nutzer verfügt hat.

Youtube Shorts wurden 2020 gestartet und ist wohl eine Reaktion auf den Erfolg von Tiktok. Nutzerinnen und Nutzer können dort selbst erstellte Videos mit einer maximalen Länge von 60 Sekunden hochladen. In Deutschland ist das Format erst seit Mitte Juli verfügbar. Im vergangenen Jahr hat das Unternehmen einen Shorts-Fonds in Höhe von 100 Millionen US-Dollar aufgesetzt, um den Video-Erstellern bis zu 10.000 US-Dollar im Monat zu zahlen. Die ausgezahlten Beträge variieren unter anderem in Abhängigkeit vom Standort der Zuschauer. Youtube testet derzeit die Monetarisierung der Kurzvideos, so Ruth Porat, CFO von Alphabet. Bei kürzeren Videos könne Werbung nicht vor oder während des Videos abgespielt werden.

Erst kürzlich räumte Meta ein, zu spät die Wettbewerbsbedrohung durch Tiktok erkannt zu haben und kündigte an, in Zukunft mehr wie Tiktok werden zu wollen – dafür überarbeitet Facebook wohl seinen derzeitigen Feed. Während immer Instagram, Facebook und Youtube zunehmend auf kürzere Videos setzen, hat Tiktok die Grenze für die Länge der Videos Anfang des Jahres auf 10 Minuten gesetzt.

(mack)