Yusaku Maezawa: Weltraumtourist von SpaceX sucht acht Passagiere für Mondflug

Schon 2023 will der japanische Milliardär Yusaku Maezawa mit einem Starship von SpaceX um den Mond fliegen. Dafür sucht er nun Begleiter und Begleiterinnen.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 42 Beiträge
Von
  • Martin Holland

Der exzentrische japanische Milliardär Yusaku Maezawa will auf seinen Flug um den Mond nun doch nicht nur explizit Künstler mitnehmen, sondern acht Menschen, die die Menschheit voranbringen wollen. Interessierte können sich nun wenige Tage lang vorab registrieren und Informationen über den eigentlichen Bewerbungsprozess anfordern. Schon bis Mai sollen die acht Begleiter und Begleiterinnen dann ausgewählt werden und medizinisch getestet werden, heißt es auf der Projektseite. Angesichts der Vorgeschichte ist aber nicht auszuschließen, dass sich die Pläne noch einmal ändern.

Maezawa hatte den Onlinehändler Zozotown gegründet und im September 2018 wurde er als erster Weltraumtourist von SpaceX vorgestellt. Das derzeit mit beeindruckender Geschwindigkeit entwickelte Starship soll ihn schon 2023 um den Mond fliegen will. Seit den Apollo-Missionen waren dort keine Menschen. Maezawa hatte ursprünglich angekündigt, dass er Tickets für mehrere Künstler aus aller Welt bezahlt habe. Das Konzept wurde nun umgeworfen und auch die öffentliche Suche nach einer Lebensgefährtin für den Flug wurde schon wieder abgeblasen. Forbes schätzt Maezawas Vermögen auf zwei Milliarden US-Dollar, die Mehrheitsanteile an seinem Unternehmen hatte er vergangenen Herbst verkauft.

Wie Maezawa nun erklärt, habe er in der Zwischenzeit erkannt, dass jeder ein Künstler sein könne. Deswegen würden die Plätze nun auch jedem angeboten. Es gebe lediglich zwei Voraussetzungen: Kandidaten und Kandidatinnen müssten mit dem Flug "alles ausreizen", um anderen Menschen zu helfen und die Menschheit voranzubringen. Schließlich müssten sie bereit sein, den anderen Passagieren dabei zu helfen, das Gleiche zu tun. Insgesamt sollen 10 bis 12 Personen bei dem Flug an Bord sein, neben Maezawa und den acht Eingeladenen also auch noch eine Crew. Wer mitfliegen möchte, kann sein Interesse nun unter dearmoon.earth anmelden und sich für den Anmeldeprozess registrieren.

Den ungewöhnlichen Plan, per Reality-Doku eine Lebensgefährtin für den Flug zu finden, hatte Maezawa schon kurz nach dessen Vorstellung wieder aufgegeben. Der Milliardär hatte sich eine Frau im Alter von mindestens 20 Jahren gewünscht, die eine "leuchtende Persönlichkeit" haben und "immer positiv" sein sollte. Gemeldet hatten sich fast 30.000 Bewerberinnen, doch Maezawa hatte den Plan "aus persönlichen Gründen" zurückgezogen. Es ist deswegen also nicht auszuschließen, dass sich auch der aktuelle Plan für den Flug noch einmal ändert. Zumindest SpaceX-Chef Elon Musk gibt sich in einem Werbevideo aber zuversichtlich, dass zumindest das Starship für den Flug bereit sein wird. Noch muss ein erstes Exemplar aber erst einmal den Erdorbit erreichen.

(Quelle: Yusaku Maezawa【MZ】)

(mho)