heise-Angebot

building IoT 2021: Das Programm der Online-Konferenz von Heise ist verfügbar

Für die sechste Auflage der Konferenz rund um das Internet der Dinge gibt es bis zum 5. März Tickets zum Frühbucherpreis.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen
Von
  • Rainald Menge-Sonnentag

Am 24. und 25. März findet die building IoT bereits zum sechsten Mal statt. Dieses Jahr richten die Veranstalter heise Developer, iX und dpunkt.verlag die Entwicklerkonferenz erstmals als Online-Veranstaltung aus. Neben den beiden Konferenztagen sind zusätzliche Workshops geplant. Die building IoT 2021 richtet sich an IT-Profis, die Anwendungen und Produkte für das Internet der Dinge erstellen.

Das Programm der Konferenz umfasst zwei Vortragstage. Im April und Mai folgen zusätzlich ganztägige Workshops. Die Vorträge behandeln unter anderem folgende Themen:

  • Edge-Computing-Plattformen unter der Lupe
  • Einführung in Sparkplug für das IIoT
  • Cloud-Interoperability mit dem W3C-Standard Web of Things
  • Wir haben doch etwas zu verbergen: Schlüssel mit OP-TEE verschlüsseln
  • Effizientes Fuzz Testing für Embedded Systems
  • IoT Fails 2020 – die schlimmsten Sicherheitsfehler bei IoT-Produkten und was wir daraus lernen können
  • Raspbian vs. Build-Systeme: Das richtige Werkzeug für solide Produkte
  • Polyglottes Apache PLC4X: Aktueller Stand und Ausblick auf 2021

Tickets für die building IoT 2021 sind bis zum 5. März zum Frühbucherpreis von 399 Euro plus Mehrwertsteuer erhältlich. Sie enthalten neben dem Live-Stream unbegrenzten Zugriff auf alle Videos im Nachgang der Konferenz.

Am 21. April findet der erste Online-Workshop "Azure IoT: Vom Sensor in die Cloud" statt. Für Mai sind zwei weitere Workshops zum Web-of-Things-Standard und zu Security im IoT geplant. Wer über den Verlauf der building IoT informiert werden möchte, kann sich für den Newsletter eintragen oder den Veranstaltern auf Twitter folgen – der Hashtag für die diesjährige Konferenz lautet #biot21.

(rme)