heise-Angebot

c't Fotografie 4/21: Der Weg zum perfekten Druck

Tauchen Sie mit c‘t Fotografie in die Welt der Fine-Art-Prints ein. Von der Aufnahme bis zum Druck erhalten Sie fundierte Anleitungen und nützliche Tipps.

Lesezeit: 4 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 1 Beitrag
Von
  • Christine Bruns

Welcher Fotograf wünscht sich nicht, seine besten Aufnahmen als gelungene Fine-Art-Prints in der Hand zu halten? Doch bis dahin ist es ein weiter Weg. Unsere Artikelreihe in der neuen Ausgabe der c't Fotografie 04/2021 zum Thema Fine-Art-Prints führt Sie Schritt für Schritt von der Aufnahme bis zum fertigen Druck.

Gehen Sie mit Fine-Art-Fotograf Ronny Behnert auf die Suche nach Motiven, die den Blick des Betrachters anziehen und festhalten. Er erläutert anhand von sechs Beispielen einfache, aber wirkungsvolle Gestaltungselemente.

Im Anschluss nimmt Sie Thomas Bergbold mit in die Welt der Fine-Art-Papiere. Er erklärt klar verständlich, welche Papiere welche Eigenschaften besitzen und für welche Motive sie geeignet sind. Ob glänzende Baryt- oder asiatische Washi-Papiere, Bergbold kennt und nennt Hersteller und die Eigenheiten der einzelnen Oberflächen. Er beschreibt die Beschichtungen und wie sie sich auf den Bildausdruck und die Lichtbeständigkeit auswirken.

Anschließend führt der Autor durch den kalibrierten Workflow bis zum gedruckten Bild. Er gibt Tipps für Monitore, Drucker und Software. Wer keinen eigenen Drucker besitzt und lieber erst einmal schauen möchte, wie die eigenen Bilder auf Fine-Art-Papieren wirken, der findet Tipps und Hinweise zu Dienstleistern und deren Service im Beitrag "Fine-Art-Drucke vom Dienstleister".

Inhalt der c't Fotografie 4/21

Inspiration und Kreativität für jeden Tag: Wie wäre es, wenn Sie jeden Tag mit Ihrer Kamera trainieren? Klingt anstrengend, nicht wahr? Was wäre, wenn Sie jeden Tag mit Ihrer Kamera losziehen und Spaß haben, sich entspannen, sich selbst überraschen oder einfach fotografieren, ohne auf Perfektion zu achten? Klingt vielversprechend? Dann ist unser Artikel 20-Minuten-Fotografie genau das richtige für Sie. Sich jeden Tag Zeit für sich selbst und das eigene Hobby nehmen, entspannt Neues ausprobieren oder im eigenen Umfeld spannende Motive entdecken – mit den Inspirationen und Übungen von Carsten Schröder können Sie noch heute beginnen.

Viel Brennweite für wenig Geld: Lange Brennweiten müssen nicht teuer sein. Wir haben uns Zoomobjektive mit Brennweiten ab 70 bis maximal 500 Millimeter angesehen, Kosten zwischen 550 und 1500 Euro. Was Fotografinnen und Fotografen dafür bekommen und mit welchen Einschränkungen zu rechnen ist, zeigt unser Test.

Wildtiere vor der Kamera: Wer Tiere fotografieren möchte, muss nicht in die Alpen fahren oder Fernreisen unternehmen. In der Nähe des eigenen Heims gibt es tierische Nachbarn, die prima als Model dienen. Radomir Jakubowski nimmt Sie mit vor die Haustür und erklärt, wie Sie dort Tiere entdecken und fotografieren können.

Einstieg in ein fantastisches Hobby: Gerade Eltern oder Großeltern, die gern fotografieren, möchten auch den Nachwuchs für Ihr Hobby begeistern. Wie das gelingen kann, erklärt die Fotografin und Medienpädagogin Katrin Voll. Dazu erhalten Sie Tipps, welche Kameras für Kinder welchen Alters geeignet sind und wie Kinder diese altersgemäß nutzen.

Balgengeräte selber bauen: Mit einem selbst gebauten Balgengerät adaptieren Sie Großformatobjektive, setzen Objektive von Vergrößerern ein, dringen weit in den Nahbereich vor oder konstruieren ein Lichtleck-Objektiv. Wir zeigen, wie Sie Ihr Balgengerät in Handarbeit anfertigen und unterschiedliche Projekte realisieren.

Der Inhalt der c't Fotografie 4/2021 im Überblick:

c't Fotografie Ausgabe 4/2021 (15 Bilder)

Portfolio Hengki Koentjoro

Sie erhalten die aktuelle Ausgabe der c't Fotografie (4/2021) für 12,90 Euro im heise shop. Dort finden Sie eine komplette Inhaltsübersicht und Informationen über das Zusatz-Material auf der Heft-DVD oder den c't Fotografie Download, dazu Vorschaubilder und das Editorial. Das ePaper und die Ausgabe für Amazon Kindle kosten jeweils 12,49 Euro, den facebook-Auftritt von c't Fotografie finden Sie hier.

Mehr von c't Fotografie Mehr von c't Fotografie

(cbr)