heise-Angebot

c't-Sicherheitstool: Desinfec't 2022/23 auf USB-Stick kaufen

Jetzt mit dem neuen c't-Sonderheft und Desinfec't 2022/23 Trojaner unter Windows jagen und Daten von nicht mehr startenden PCs in Sicherheit bringen.

Lesezeit: 2 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 19 Beiträge
Von
  • Dennis Schirrmacher

Ab sofort ist das c't-Sonderheft Desinfec't 2022/23 mit einer aktualisierten Version des Sicherheitstools auf einer DVD am Kiosk erhältlich. Alternativ gibt es das Heft auch in digitaler Form oder auf einem USB-Stick, von dem Desinfec't direkt startet. Damit säubern Sie Windows-PCs von Trojanern und untersuchen das System aus einer sicheren Entfernung.

Dafür bringt Desinfec't 2022/23 ein Live-Linux-System mit, das direkt von einem USB-Stick oder einer DVD läuft. Der Clou ist: Es startet anstatt Windows und so kann ein Trojaner nicht noch mehr Schaden anrichten. Währenddessen lassen Sie integrierte Viren-Scanner von unter anderem Eset und WithSecure auf die Festplatte los. Schlägt ein Scanner Alarm, helfen Tools bei der Einschätzung der Gefahr. Ist es Ernst, schaltet Desinfec't Trojaner aus. Damit die Scanner auch aktuelle Schädlinge erkennen, sind ein Jahr lang kostenlose Signaturupdates inklusive.

Bilderstrecke Sonderheft c't Desinfec't (5 Bilder)

Mit Desinfec't kann man noch viel mehr machen, als nur Viren zu jagen. Analysieren Sie damit Hardware auf Problem-PCs oder lösen Sie Netzwerk-Probleme.

Die Optik des Systems ist bewusst an der von Windows angelehnt, damit auch Computereinsteiger zurechtkommen. Die Artikel im Heft erklären die grundlegende Funktionsweise verständlich. Doch auch Linux-Experten kommen nicht zu kurz: Mit diversen Tools retten sie verloren geglaubte Daten oder klonen ganze Festplatten. Startet ein Windows-PC gar nicht mehr, booten Sie einfach Desinfec't und bringen erst mal die wichtigsten Daten in Sicherheit.

Am Kiosk kostet das Magazin mit Desinfec't 2022/23 auf der Heft-DVD 14,90 Euro. Alternativ kann man es im heise Shop bestellen. Dort entfallen bis einschließlich 27.09.2022 die Versandkosten.

Für die digitale Ausgabe sind 12,99 Euro fällig. Außerdem gibt es das Sonderheft in der c't-App (Android, iOS) und bei Amazon. Wer das Heft auf einem dieser Wege kauft, kann Desinfec't 2022/23 herunterladen und nach der Anleitung im Heft auf einen USB-Stick installieren. Zudem gibt es noch für 19,90 Euro ein Bundle bestehend aus der digitalen und der Printausgabe.

Für 19,90 Euro gibt es das Heft auch auf einem USB-Stick, von dem Desinfec't direkt startet. Die Lieferung findet voraussichtlich in der KW39 statt.

Mehr von c't Magazin Mehr von c't Magazin

(des)